Livestream

Bei Gefallen teilen ...Share on Facebook

Sendezeit derzeit von 06:00 Uhr – 22:00 Uhr. Aufzeichnungen des Livestreams, werden bei webstream.eu für 5 Tage gespeichert. Sollen sehenswerte Szenen gesichert werden, bitte die Kommentarfunktion nutzen und Bescheid geben. Dann erfolgt ein Upload auf youtube.de. Es besteht auch die Möglichkeit sich anhand dieser Anleitung selber die Videos herunterzuladen.

601 Gedanken zu “Livestream

  1. Jetzt sind sie wohl doch schon weg. Na dann wünschen wir ihnen eine gute Reise und dass sie uns im nächsten Frühjahr viel Freude machen und gut wieder zurückkommen.
    Bis dann im Frühjahr 2017.
    Lg. Liane

    • …und wie groß ihre schnäbel sind °V° °V° und der größenunterschied ist auch sehr deutlich und IHR schnabel ist röter. ich verabschiede mich schon mal, mache mal ein paar tage urlaub in altlandsberg ohne internet. bis zum frühjahr den störchen und ihren freunden alles gute, anette

      • hallo Anette, ist das etwa neu für Dich? so ist nun mal der Unterschied, Du Entdecker!!

        alles Gute bis zum nächsten Frühjahr und schönen Urlaub

      • lass‘ mich doch mal rumwundern, wenn man die kleinen die ganze zeit gesehen hat, staunt man doch über die großen schnäbel. am montag, 22.8., stand übrigens noch einer oben °V°

      • hallo, ich lass Dich ja!! beide waren noch hier, aber nun ist wohl Schluss- mitDeinem Urlaub hier bei uns wohl auch? wo hast Du gewohnt?? wenn immer noch, viel Spaß !!

      • wir sind in a.-nord, war schön, hatten alle wetter außer hitze, die ist jetzt, da bleibe ich in meiner schönen kühlen wohnung, nächste woche geht’s noch mal raus, und dann ist der sommer wieder vorbei. dir einen schööööööööööööööönen spätsommer-herbst °!°

  2. abendliche zweisamkeit im nest, ganz schön windig ! übrigens in wensickendorf, gar nicht so weit weg, sind die jungstörche noch da. sie sind ca. 2 tage nach unseren geschlüpft, man sieht sie manchmal auf dem frischgepflügten feld im bildhintergrund.

  3. Hallo ROLF,
    das war eine klasse Idee, deine schönen Bilder von Altlandsberg auch hier zu zeigen 🙂 🙂 🙂 . DANKE.
    Besonders interessant für Nicht-Altlandsberger. Wunder schöne Landschaft rundrum. Vermutet man gar nicht, wenn man sonst nur die Landkarte sehen kann.
    Liebe Grüße, Baska

  4. So liebe Storchenfreunde,
    jetzt sind die jungen Störche wirklich schon weg. Auf den Sammelplätzen mit
    den anderen Jungstörchen.
    Nun können sich die Altstörche erholen für ihre lange Reise nach Afrika.

  5. Guten morgen liebe Storchenfreunde,
    der Störchli mit dem gebrochenen Bein in Otterwisch ist noch so mobil das sie ihn noch nicht einfangen konnten. Seine Geschwister haben sich mit den anderen gesammelt und waren seit gestern nicht mehr im Nest, nur noch die Eltern. Auch bei uns scheint sich was zu tun,gestern war der kleine noch im Nest und heute räumt „Mama“ das Nest auf. Wünsche allen einen schönen Tag und hoffentlich können sie heute Störchli helfen

    • hallo Anette, wir müssen wohl langsam Abschied nehmen, schön, dass wir uns wieder auf unser Nest besinnen und ich hoffe, der Ton wird wieder besser. zu mindest haben wir ein Jahr Zeit uns zu beruhigen.
      alles Gute für die Störche und für Euch

      liee Grüße Linde

    • liebe linde, nun war das junge abends wieder da, mal sehen wie lange noch. wenn die störche ganz weg sind, ist es für mich immer eine leise wehmut, die aufkommt, da geht es mit großen schritten auf die tag-nacht-gleiche zu. im letzten herbst und winter habe ich stellvertretend die senderstörche verfolgt. alles gute bis nächstes jahr, anette

  6. Hallo in die Runde der Altlandsberger Storchenfreunde,

    wie zu erwarten, kommen erneut Emotionen in den Redebeiträgen auf, die wenig sachdienlich sind und einzelne Gesprächsteilnehmer das Gefühl geben, nicht richtig verstanden oder angegriffen worden zu sein. Ich bitte Sie / Euch die Kommentarfunktion für die Störche des Altlandsberger Nestes zu nutzen. Wenn Bedarf vorhanden ist, über die Otterwitscher Stöche zu diskutieren, dann bitte ich darum, sich an den dortigen Webseitenbetreiber/Verantwortlichen zu wenden.

    Ich hoffe das Gesprächsklima wird wieder besser, ansonsten sehe ich mich gezwungen diese Diskussionplattform abzuschalten.

    mfG

    Mirko Prinz

  7. liebe altlandsberger storchenfreunde,
    gerade habe ich mich durchgefitzt zu der letzten info von herrn doege aus otterwisch, der jungstorch musste eingeschläfert werden, er hatte diese probleme mit dem gelenk von anfang an, es war auch zu beobachten, dass immer einer lag, während alle 3 anderen schon standen. so ist das manchmal in der natur.

    und dann haben wir wieder was dazugelernt, nämlich dass die jungstörche auch manchmal kumpels mit ins nest bringen, war mir neu. den aggressiven tonfall kann man einfach ignorieren, linde. das ist eben die öffentlichkeit °!° ich freu‘ mich über unsere kleine, sie wird von tag zu tag selbstständiger.

    • das war auch der vor 2 jahren ! frag‘ mich nur, warum sie ihn nicht beim beringen untersucht haben, denn da hat einer immer gelegen im nest. vor 2 jahren gab‘ es einen ähnlichen fall schon mal in otterwisch, das habe ich verwechselt.

      sah so aus, als hätten in der vergangenen nach die eltern im nest gelegen in a. !!

  8. Hallo Juliane Jordan,
    Was soll der überhebliche TON hier in unserer Runde,
    das ist doch wohl jedem seine Sache wie und worüber
    man sich verständigt.

    • Wie so denn überheblich, was hier so teilweise von sich gegeben wird ist teilweise unterirdisch. Wir sind nicht alle dumm. Einfach erst denken oder sehen und dann losschreiben.

      • unterirdisch bist Du, Du merkst ja nicht mal, dass Du unsere nette Runde zerstörst, Streithammel sind hier unerwünscht. verlass lieber diese Runde, ehe Mirco Konsequenzen zieht und das mit Recht.

    • Aktuell 4 Jungstörche am Nest, der schwer Verletzte fehlt. Laut Klaus Doege sind bisher alle Fangversuche gescheitert. Fliegen kann er wohl noch gut.

    • Er war heute mit den Geschwistern den ganzen Tag unterwegs,
      waren wohl zum Futtern. Vor ca. 45 min sind sie alle
      wider am Nest eingetroffen. Es soll weiter versucht werden ihm
      zu helfen und zu retten.
      Good Luck
      Bernd

      • Herr Doege aus Otterwich ist gerade von einer Suche zurück,
        er hat leider den Verletzten Jungstorch nicht gefunden

      • habe auch gerade geschaut nach Otterwisch. sind alle 4 da. der verletzte liegt.
        für ihn ist das Landen wohl eine Quälerei. ich hoffe es klappt noch mit der rechtzeitigen Hilfe. gute Nacht

        Linde

      • so ein Schiet, das ist doch nicht der Kranke , er stand ebend auf und es ist wohl ein Elternteil. na das ist sicher kein gutes zeichen

      • Warum lest Ihr nicht einfach was der Klaus Doege sagt, statt hier sinnlos herumzudiskutieren? Der Mann betreut das Projekt und kann das auch. Es war ein Jungstorch aus Otterwisch ( beringt ) und 3 fremde Jungstörche, keine Eltern, das sieht man doch. Außerdem: Wer einmal das gebrochene Bein gesehen hat, vergisst das nicht so schnell, also nicht alle Störche die auf einem Bein stehen oder am Boden ruhen sind verletzt.

  9. Hallo Storchenfreunde, es ist schön mit anzusehen das es unseren kleinen Freund gut geht, auch wenn man nicht weiß was mit dem zweiten geschehen ist. In Otterwisch hat sich einer, von vier Jungstörchen, den Fuß gebrochen. Seit 2 Tagen versuchen sie ihn einzufangen doch er fliegt jedesmal davon. Nun wollen sie es heute wieder probieren,wollen wir hoffen das es gelingt damit sie ihn helfen können.

      • Habe eben noch mal den Verletzten in Otterwich bei der Landung im
        Nest beobachtet. Das linke Bein kann er nicht mehr benutzen.
        Er quält sich mächtig und muß unheimliche Schmerzen haben, vom
        Hunger ganz zu schweigen. schlimm, schlimm.

      • Hallo Jutta,
        das waren heute nicht 6 Jungstörche, da waren die beiden Alten
        mit dabei. Eben um 21.20 waren sie wieder bei ihrem verletzen
        Jungstorch. Es wird von den Betreuern versucht, die Sache noch zum Guten zu wenden.
        LG
        Bernd

      • Falsch, das waren nur Jungstörche, viele davon fremde ( Beringung !). der Betreuer muss es ja wohl wissen.

  10. lieber mirko, habe noch die stelle rausgesucht, an der das junge zum ersten tagesausflug angehalten wird. 2.8.16, 6 uhr erst startet das junge zum morgenrundflug (3:00>>>>>>>>4min lang leeres nest=langweilig), aber dann bei 7:05 landet der vater (?) und begrüßt sein junges, das bei 7:18 landet, kein futter bekommt und bei 7:48 allein gelassen wird. gruß,anette

  11. Hallo anette,

    naja, auf einem Bein wird gewöhlich nur bei hohen Temperaturen gestanden.
    Auch siehst Du ganz deutlich, dass dem Vogel das stehen und auftreten auf dem linken Bein Probleme macht….Gestern wars noch nicht…

    • na, da können wir morgen ja alle noch mal genau hinschauen. aber dass sie noch da ist, das ist völlig in ordnung. andere, die schon seit wochen fliegen, sammeln sich abends wieder im nest, manchmal fehlt dann auch einer. ein für uns beobachter schöner unterschied zu den greifvögeln. dafür wurden bei uns im garten mal ein junger turmfalke und ein jahr später 3 junge waldohreulen gefüttert. von den 3en hat sich eine ausgiebig fotografieren lassen. gruß, anette

    • Hallo Simone,
      die Störche stehen über Nacht auch auf 1 Bein und zwischendurch über Tags, denn das ist ihre Schlafstellung! Das andere Bein wird in dieser Zeit geruht. Und so wie wir uns in der Nacht mehrmals von einer Seite auf die andere legen, wechselt der Storch sein Stand-Bein!

      • hallo elke, du hier ? bin jeden tag auf deiner seite und steuere von dort aus meine lieblingsnester an. tausend dank dafür ! habe unser herzchen gestern abend nach der fütterung eine weile beobachtet, da ist es durch’s nest gewuselt und hat alles aufgepickt, da waren alle beine dran !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  12. Heute zog der Kleine um 7.11 Uhr von dannen, die Mutter war noch kurz da
    hatte aber nix zu fressen dabei. Bis 12.15 war er nicht wieder aufgetaucht.
    Mal schauen ob er sich noch mal sehen lässt, ansonsten viel in der neuen Welt.

  13. ja, an diesen anblick sollen wir uns wohl schon mal gewöhnen, und dann fallen gleich noch ein paar tränen in das leere nest. jetzt lernt sie futter finden. gestern nachmittag dachte ich : ganz die mutter °V° sah aus, als würde sie brüten.

    eine beobachtung wollte ich euch noch mitteilen. mir ist aufgefallen, dass die störche, wenn sie die augen schließen, sie das unterlid hochklappen °V‘

  14. Hallo Ina,
    ja das scheint normal zu sein, daß die Flügen Jungvögel immer wieder
    zu ihrem Horst zurück kommen und noch weiter gefüttert werden.
    Im Hamburger Nabu-Horst beobachte ich das schon seit ca. 2 Wochen.
    Eben wurden 2 von den 3-en gerade wider gefüttert.
    Ähnliches kann man auch an anderen Horsten beobachten.
    Unser Erstflügger ist allerdings nicht wieder gekommen.
    wohl eine Ausnahme ???
    Grüße von
    Bernd

  15. kurz nach halb 9 noch eine fütterung für unser fliegendes nesthäkchen. als meine kinder flügge wurden, gab es manchmal für die, die grad‘ zu hause waren, „Hinterbliebenen-Schokolade“.

    • so lange brauchten wir gar nicht aufzupassen, es war schon wieder da °V° ich hoffe, wir sehen unser kleines immer mal wieder in den nächsten 2 wochen und die alten danach noch 2 wochen, ehe die storchensaison hier bei uns zu ende geht.

      • Hallo Cornelia,
        Ups, das war dann von mir wohl etwas einfach Ausgedrückt. Natürlich meinte ich nicht, dass der Jungvogel nun direkt nach Afrika startet…. Er hat nun die Welt entdeckt und wird sich in Bälde den anderen jungen Störchen anschließen. Somit haben die alten nun Zeit für sich…

        Gruss Simone

      • ist das eigentlich normal, dass einer allein auf dem Horst verbleibt, nachdem er schon fliegen kann? Wo ist das andere Junge in der Zwischenzeit? Ich hatte bisher keine Gelegenheit Störche zu beobachten. Wäre nett, wenn mich jemand aufklärt.

  16. jetzt könnte aber wirklich mal das kinderzimmer aufgeräumt werden sonst gibt es nest-arest. hatte mein bruder mal, da ist er zum fenster rausgesprungen.

    • das ist jetzt die frage, ob das spielzeug ist, oder ob der vater da schon mal das baumaterial für’s nächste jahr abgelegt hat. bin jedenfalls gespannt, ob’s weggeräumt wird.

      • liebe ingrid, danke, dass du noch mal nachgeschaut hast. ist ja ganz wunderbar mit den überfliegern. dass ich das als senkrechtstart gesehen habe, lag daran, dass ich einen sehr bescheidenen datenfluss habe und meist nur standbilder sehe, und andere dazwischen fehlen. in den aufzeichnungen konnte ich gestern gar nicht nachsehen. kein reinkommen. aber wir sind ja ein gutes team °V°

  17. Möchte nur bemerken, dass das, was Anette als Senkrechtstart bezeichnet hat, bereits der erste Flug war. Er ist auf der 11-Uhr-Aufzeichnung bei 32:07 bis 33:40 und es sind zwei Überflüge und die Landung zu sehen.

      • danke ihr lieben vom filmschnitt, da habt ihr ja eine nacht schicht eingelegt °V° das muss ich mir noch mal ansehen, da bin ich einfach zu schnell ans schreiben gegangen.

        @anette war halt perfekt vorbereitet. Wenn die Sequenzen genau bezeichnet werden, hält sich der Aufwand in Grenzen.

    • ich bin begeistert. Eben ist er/sie eine Runde geflogen. Sieht suuuuper aus. Gut, dass es so kräftig geregnet hat. Ich war schon sehr besorgt, weil wenig Nahrungsangebot vorhanden ist, wenn es ewig nicht regnet. Nun kann er sich bald den anderen anschließen. Ich freue mich 🙂

    • es ist 7.05 Uhr………. eine große Runde übers Feld geflogen und elegant und sicher wieder im Nest gelandet. Wenn mein Mann nicht noch schlafen würde…. ich wollte grad laut applaudieren… mein Herz hüpft vor Freude 🙂 🙂

  18. liebe linde, leider kann ich die stelle des abflugs nicht raussuchen, da meine internetverbindung gerade sehr schlecht ist. hoffe, das geht bei dir besser. gruß, anette

      • Es ist so schön ihm zuzuschauen……..es scheint ihm sehr gut zu gehen……herrlich……. 🙂 🙂
        LG – Jutta

      • fand es auch so toll, wie ruhig sie nach dem 1. flug war, wie entspannt °V° (für mich ist es ein mädchen, weil es so viel kleiner ist und zarter. als die geschwister noch zusammen waren, hat man das sehr deutlich gesehen.)

  19. Hallo Linde,
    wenn Du mit „neu“ auch mich meinen solltest, ich gucke hier schon seit einigen Monaten ab-und-zu rein. Schreibe allerdings erst seit einer Woche….. Weil ich finde, dass viele Menschen sich, zum Teil auch hier, zu sehr unbegründete Sorgen um die Tiere machen. Es sind, Gott sei Dank, immer noch Wildtiere, welche auch als solche gesehen werden sollten. Aus „menschlicher Sicht“ ist vieles sicherlich unverständlich bzw. besorgniserregend. Daher wollte ich etwas „beruhigen“;)
    Mein Gebiet sind eher Greifvögeln. War etlichen Jahren allerdings auch auf Weißstörche in Süddeutschland ehrenamtlich tätig. Gruss Simone

    • hallo Simone,
      da hast Du ja wirklich Erfahrungen gesammelt, das ist toll. ich war schon im vorigen Jahr immer dabei !! durch das leider hin und wieder unangenehme Geplänkel habe ich mich zurück gezogen. natürlich schaue auch ich täglich und recht viel, was unser Störchlein macht.ja, ich gehöre wohl zu denen, die sich immer Sorgen machen. Wildtiere hin , Wildtiere her, man fühlt sich ihnen bei dieser Art von Anteinahme eben doch sehr verbunden. Baska hat mich mit ihren Erkenntnissen auch immer wieder auf den Boden der Wirklichkeit zurück geholt und ich habe viel gelernt, voriges Jahr und in diesem. Deine Kenntnisse decken sich total mit ihren, das finde ich super. vielleicht kommt sie doch noch hier zurück. sie ist ja auch sehr angebunden bei anderen Tieschutzvereinen und Storchencams.
      so nun warten wir auf den Abflug unseres Schützlinges, seinen „Bruder“ sehen wir wohl nicht mehr. schade

      liebe Grüße Linde

      • Hallo Cornelia,

        ja die Standorte kenne ich. Allerdings bin ich eher mehr „live“ am Vogel unterwegs und sehe mir Webseiten selten an. Es ist doch sehr schön, dass damit auch die „Wohnzimmer“ der Vögel vom Wohnzimmer des Menschen aus zu erleben sind 😉 Gruss Simone

      • ich bin die alte om, wenn du mich mal sehen willst, geh‘ mal auf anette, hab‘ ich auch gerade erst gemerkt. es ist wirklich ein genuss, das einelne fast flügge vögelchen zu beobachten, wo ich doch keinen fernseher habe und ferien und mich mit meiner arbeit vor den bildschirm setzen kann °V°

    • Genießt die Bilder. Schaut euch mal die Aufnahmen von vor einer Woche und Heute an. Die Flügel sind jetzt fast deckend über dem Schwanz… Glaube dass er spätestens morgen den Abflug wagen wird. Auch andere Zeichen deuten drauf hin. Gruss Simone

  20. Unser Kleiner ist ja heute abend noch richtig übermütig,
    er kurvt durch den Horst sucht nach essbarem und zwischendurch
    noch ein paar Flughopser. Richtig niedlich anzuschauen
    Gruß an alle
    Bernd

      • dabei gab es kurz nach 20.00 uhr schon mal abendbrot, sooo viele fütterungen, da hat der gestrige wolkenbruch wohl doch wieder mehr futter zu tage gefördert. und mittags voll die unruhe, da wollten die flügel gar nicht mehr anliegen.

  21. Macht Euch nicht zu viele Gedanken. Die Tiere wissen was sie tun. So zb. hatten wir gestern, bei einer Begehung, im Fredersdorfer Mühlenfließ eine Gruppe Jungstörche ausmachen können. Jede Wette, dass der Jungvogel dabei ist. Das zweite Tier wird selbstverständlich Imme noch, in nun etwas größeren Anständen, versorgt. Sobald die Flügel den Schwanz komplett bedecken, spätestens dann mach auch er sich los. Schätze mal 2-4Tage. Gruss Simone

    • das denke ich auch, und wenn sie nicht mehr füttern, dann locken sie ihr nesthäkchen herunter. die nachricht von der jugend ist aber schön. gruß, anette p.s.: in wensickendorf sind sie noch 2-3 tage später geschlüpft als in a., leider nur standbilder.

      • Nochmal, es ist absolut nicht ungewöhnlich, dass die Jungtiere den Horst (Nest) nach verlassen nicht mehr aufsuchen. Grade bei frühen Nestflüchtern ist dies zu beobachten. Natürlich lauern „da draußen“ etliche Gefahren. Innerhalb von ca. 5-10 Tagen stellen die Jungtiere aber für gewöhnlich darauf ein. Wenn sie sich dann auch noch einer Gruppe Anschließen, ist die erste Gefahr gebannt. Mir ist der Altlandsberger Horst nur von Erzählungen innerhalb des NABU bekannt, sicherlich kann der Storchenvater mehr dazu sagen (wenn es einen da gibt)..
        Die Geschichte mit dem Fremdstorch war schon interessant, sicherlich ein Ex-Bewohner bzw. ein Verstoßener.

      • klar kann man sich gedanken machen, doch es ist wie es ist, und wir können uns freuen, dass wir ein stück zuschauen dürfen. wenn man einen verletzten storch findet, bringt man ihn zu einer station oder versorgt ihn selbst. aber zu viel eingriff ist eher nicht gut, es sind ja keine haustiere.

        in knittelsheim sieht man mit einer kamera in 3 ! nester. als ich dann mal gesehen habe, dass die jungen abends weißen brei fraßen, habe ich beschlossen, dort nicht mehr zuzusehen.

  22. sicher habt ihr’s auch gesehen, es gab heute kein abendbrot mehr. unser kleines nesthäkchen sah ziemlich verlassen aus. aber so oft, wie es sich in der letzten stunde erleichtert hat (6x), ist es heute gut gefüttert worden. die insekten im nest waren immerhin besser als gar nichts.

    na und dann noch in der dämmerung die heftigen fluganfälle, das war ihm gar nicht recht, da hat es wie wild das nest aufgeräumt. ob die fledermäuse es angesteckt haben ?
    noch ein gähnen und dann in nest geplumpst, nun können wir gespannt sein auf morgen. ob wir den großen bruder morgen wieder sehen ???

    • es gibt immer weniger Futter. Die Wasserspiegel sinken, die Zuflüsse trocknen aus. Ich frage mich, ob die Störche noch Frösche zu fressen bekommen.
      Von oben alles vergiftet … Climate Engeneering nennen „sie“ das…. unten werden die Felder mit giftigem Dreck besprüht…..
      Wenn ich die vielen toten Hummeln, Bienen, Feldmäuse, Vögel sehe kommen mir die Tränen.
      Hoffentlich ist dem anderen Jungen nichts passiert. Und hoffentlich schaffen es BEIDE.

      • liebe ina, bist du aus der gegend ? in altlandsberg ist es besser geworden nach der wende. kaum noch gespritzt. nach ein paar jahren fand ich wieder weinbergschnecken, viele schmetterlinge, wildkräuter, wildbienen und in den letzten jahren kamen bei und im garten immer mehr singvogelarten dazu.

        immer mal brach liegengelassene felder, die riesigen feuchtwiesen, auf denen die vielen altlandsberger schafherden weiden, erlenwälchen… ich denke, auf den feuchtwiesen geht das futter nicht so schnell aus. und sie bringen auch mäuse ins nest, sonst würde nicht so viel gewölle daliegen.(von baska gelernt).

        aber du hast schon recht, es könnte mal wieder regnen und sauberer kann es allemal werden, und leider gibt es ecken, in denen es immer schlimmer wird, aber jeder kann dazu beitragen, dass es besser wird. liebe grüße, anette

  23. hallo, war ebend in Altlandsberg bis zu den hinteren Wiesen, nichts habe ich gesehen und der Kleine ist noch immer allein.
    hoffe, er hat heute schon Futter bekommen, ansonsten war es gestern wohl gegen 21:45 das letzte mal.
    hat jemand von Euch eine andere Erkenntnis??

    • Ja er hat heute schon Futter bekommen, muß so gegen 9.45 Uhr (Echtzeit)
      gewesen. Ist auf dem Video von 06.00 Uhr zu finden.

    • weiß auch nicht, gestern ist es jedenfalls noch gut gefüttert und längere zeit von der mutter behütet, beschattet worden. die hitze war ja auch sehr unangenehm, jedenfalls hier in karlshorst. den weißen strümpfen nach wohl auch in a., jetzt schaut es immer mal ‚gen himmel, grüßte auch mal. da können wir nur abwarten.

      • nun haben sich unsere Antworten buchstäblich überschlagen, macht ja nichts. wir sind ebend alle besort. einen schönen Tag für alle

  24. Oh, oh … das gefällt mir gar nicht. 🙁
    Der Abflug war schon ungewöhnlich.
    Noch ungewöhnlicher war es, dass der Kleine so lange weg blieb, denn die ersten Flüge sind anstrengend. In der Regel kommen sie sehr bald wieder zurück und ruhen sich aus.
    Aber das er auch zur Nacht nicht kommt ….
    Hoffentlich ist ihm nichts passiert.
    Hat sich denn von euch mal jemand umgesehen ???

    • ich war unterwegs, habe nichts feststellen können. bin sehr besorgt. morgen früh bin ich um 10 Uhr am Markt, werde sehen, ob ich etwas entdecke, gut e nacht

  25. das scheint die mutter zu sein, sie beschattet das kleinere, es ist auch schlimm heiß heute. ob das deutlich kleinere ein mädchen ist ? wenn wir jetzt eine baska hier hätten °V°

    • ja, das wäre nett, aber sie hatte uns auch darüber schon aufgeklärt, das kann man wohl nur bei der Beringung feststellen. bilden wir uns ein, es ist ein Mädchen. vielleicht kommt Baska auch noch wieder, fangen also bei den Nettigkeiten von früher an, toll!!

  26. so, jetzt habe ich es mir auch genüsslich angesehen. bei 3:17:03 geht das fliegen über’m nest los, der kleine verschwindet fast aus dem bild und der große bekommt die flügel gar nicht mehr eingeklappt. dann verabschiedet sich der große beim kleinen und bei 3:18:20 fliegt er los. toll °V°

  27. um 11.07 uhr war auch noch mal ’ne einzelfütterung. wieder vom vater. linde du hast recht gehabt, die sind eher losgeflogen als erlaubt. ich hatte aber auch den eindruck, sie sind in letzter zeit selten gefüttert worden und nur von IHM.

    ich glaube, die störche wollen, dass wir uns wieder vertragen.

    • Ja, Zeiten für die Sequenz:
      Bei 3:18:00 startet der Erste und fliegt dann wohl bei 3:18:40 noch einmal vorbei. Bei 3:23:35 kommt ein Altvogel aufs Nest, füttert den Anderen bis 3:26:40.

  28. Es ist alles in Ordnung, der zweite Jungstorch war ebend kurz im Nest. Vieleicht wollte er den anderen auch motivieren los zu fliegen.

    • hallo, die Störche sind es mir Wert, dass ich wieder mal da bin!!! sicher ist er geflogen,müssen wir wohl abwarten und beten, dass nichts passiert ist
      Linde

  29. 23.7.16, 6.00 uhr, 1:20:37 … 1:23:09 , vater bringt einen der großen zweige mit, begrüßt offensichtlich die über’s nest fliegende partnerin und füttert dann lange.

  30. gerade jetzt ist ER wieder zur fütterung da, SIE dagegen habe ich lange nicht gesehen. so oft schaue ich aber auch nicht. die feuchtwiesen sind übrigens nicht in sichtweite des storchenturms, wir haben die störche auch schon sehr weit weg gesehen. da du doch wieder da bist, baska, wollte ich dich das wissen lassen.

  31. DANKE BERND !
    Schön, dass hier auch jemand reinsieht und sich zu Wort meldet, der sich nicht nur von Gefühlen leiten lässt, sondern Fakten sieht.

  32. tja, LINDE, das hast du selbst gemacht, indem du baska immer als die größte bezeichnet hast. von da oben kann sie uns nun verkünden, was die störche schon WISSEN und was sie noch nicht WISSEN.

    was mich jetzt aber sehr interessiert : du hast doch bei der beringung der otterwischer störche zugesehen. haben die jungstörche beim anblick der menschen auch diese devote haltung angenommen wie bei der fütterung und bei der begegnung mit dem fremdstorch ? oder fielen sie gleich in die totenstarre ? denn ich bin nach wie vor der meinung, dass sie sich auch hätten füttern lassen. die szene müsste man mal einem ornitologen zeigen.

    ich habe jetzt schon mehrfach beobachtet, dass sie „fluganfälle“ bekommen, wenn sie gerade zum kacken rückwärts an die brüstung gegangen sind. da sind dem kleinen gestern wieder eine ganze zeit die flügel mit ihm durchgegangen und er hat wieder einen meter abgehoben.

    • Ach, und unsere liebenswerte Anette weiß nichts Besseres, als wieder eins obendrauf zu geben.
      Ansonsten verabschiede ich mich hier. Das wird mir zu blod.
      Ich habe euch allen jedesmal ausführliche Auskunft auf EURE Fragen gegeben. Zukünftig müsst ihr euch einen anderen Dummen suchen, der sich so viel Zeit dafür nimmt.

      Zum Schluss noch einen gutgemeinten Rat, Anette: geh mal zum Augenarzt !

      Adieu !

      • Hallo Ihr Storchenbeobachter,
        Nun macht euch doch nicht gegenseitig rund, die Baska hat schon richtig
        Ahnung von unseren kleinen Storchis, vieles habe ich auch wo anders gelesen und live beobachtet. In Mellensee war jahrelang ein Nest in unmittelbarer Nähe meiner Datsche. Leider nunmehr wegen Bau eines Supermarktes nicht mehr besetzt. Also seit nett zu einander, sie fliegen sowieso bald davon.
        Grüße an alle
        Bernd aus Mellensee

      • schade, dass es so ausartete, ich dachte, es wäre noch etwas zu retten, werde mich in Zukunft an Mirco direkt wenden, wenns was tolles gibt.
        es gab mal eine Zeit, da hat man unsere Berichte toll gefunden und sich daran erfreut. ich denke, diese Leute lachen heute über uns.
        mir reichts, machts gut!!!!

      • Es menschelt und ich hoffe, dass sich die Befindlichkeiten wieder legen werden. Bitte lassen Sie uns wieder zur Sache zurückkehren, das heißt die Störche sollten im Mittelpunkt der Betrachtungen stehen. Ich denke hier lacht keiner über den Anderen und jeder hat so seine Art, Dinge zu verdeutlichen. Sie sollten jedoch nicht so dargelegt werden, dass andere Chatteilnehmer beleidigt werden. In diesem Sinne hoffe ich auf eine weitere gedeihliche Diskussion.

      • man Jutta und Anette, Ihr werdet ja langsam zu Giftnudeln, ich dachte es wird wieder eingerengt, soooo doch nicht.
        das gibt mir nur Recht zur Verabschiedung. werde mich wie von Mirco empfohlen wieder nur um die Störchlein kümmern. macht Ihr so weiter, wenns Spaß macht
        linde

      • bloß, weil mal jemand ausspricht, wie hier kommentiert wird, ist er noch lange keine giftnudel, linde. du hast oft gelesen, dass ich baska dankbar bin für ihr weitergegebenes wissen und die hinweise, wo sich die 5-er-banden befinden. von der erlanger habe ich sogar ein köstliches foto.

      • Hallo Ingrid,
        was hat es mit dem Film auf sich. Warum wurden die Tiere rausgenommen? Zum Beringen?

      • Das ist die Beringungsaktion in Otterwisch, das Verhalten der Jungen wurde doch erfragt. Darauf, wo das Programm meinen Beitrag eingeordnet hat, hatte ich keinen Einfluss. Es gibt dort auch Fotos direkt vom Beringen.

      • liebe ingrid, ja ich hatte gefragt, ob die störchlein beim anblick von menschen gleich in die starre fallen. leider kann ich mir diese videos von otterwisch nicht ansehen, vielleicht bei meinem jüngsten sohn. danke jedenfalls. gruß, anette

  33. Guten Morgen alle zusammen ! 🙂
    Leider bin ich in den letzten beiden Wochen verhindert gewesen hier längere Zeit reinzusehen.
    Umso mehr habe ich mich gefreut unter „aktuelles“ Flugversuche sehen zu können, sogar „extreme“ Flugversuche !
    Ich muss gestehen, ich war sehr enttäuscht. Sorry, aber das war beim ersten Film nur ein bisschen Gehoppse, allerdings beim zweiten Film schon ein paar nette Spünge.
    Unter Flugversuchen verstehe ich einen Vogel, der jetzt wirklich die Absicht hat abzufliegen, es aber doch noch nicht schafft. Dieses hier sind nach wie vor NUR Übungen um die Muskeln zu stärken ! Und einen Sprung würde ich auch nur als extrem bezeichnen, wenn man nur noch die Füße im Bild sieht oder gar keinen springenden Storch mehr.
    Die wissen auch, dass sie noch nicht fliegen können, schon allein wegen ihrer noch zu kurzen Federn. Das wird noch eine Weile dauern.

    Aber das mit dem Fremdstorch ist wirklich höchst eigenartig.
    Er will den Jungen aber nichts. Er pickt nur zurück, wenn er von den Kleinen „angegriffen“ wird.
    Zwischenzeitlich wurde mir auch mitgeteilt, dass das kein Betteln ist, sondern eine Abwehrhaltung, die genauso aussieht. Die jungen wissen noch nicht sich anders zu wehren.
    Was aber NOCH viel eigenartiger ist, ist dass sich keiner der Eltern blicken lässt um seine Kleinen zu schützen.

    LG und einen schöne Tag noch. (Hier regnet es schon wieder)

    • schön, dass ich auch mal Recht hatte mit der Abwehrhaltung. meine gute Baska, vielleicht treffen wir nicht immer den richtigen Ausdruck wie hier bezüglich Flugversuche, wir sind ja auch nicht solche Kenner wie Du. hatte weiter unten schon bemerkt, dass ich mich auf Deine Aussage vom vorigen Jahr beziehe, betreffs Abflug.
      also warten wir es ab

      liebe Grüße

      Linde

    • Hallo Baska,
      ob extrem oder nicht liegt wohl im Auge des Betrachters, für mich war es extrem. Vielleicht kommt ja noch eine Steigerung. Dann würde ich wahrscheinlich „extremste“ Flugversuche schreiben. 🙂

      mfG Mirko

      • man jetzt wirds aber komisch hier. ob extrem oder nicht, ich fand es toll, dass die ersten „Flugproben“ festgehalten wurden. täglich werden die Sprünge höher !! wollen wir uns doch daran erfreuen und keine Wortklauberei einführen. ich habe den Eindruck, dass einer den anderen mit seinen Erkenntnissen übertrumpfen will. schade, es war mal so gemütlich und lustig hier

        bitte weiter wie bisher! bitte nicht kaputt machen, was war!!!

        mfG Linde

  34. Heute war der beringte Gaststorch wieder auf dem Nest. In der Aufzeichnung ab 6:00 Uhr landet er bei 22:20 und entfernt sich wieder bei 40:03. Er verschaffte sich mit Schnabelhieben den Respekt der Jungstörche und baute wieder am Nest …

    • liebe ingrid, danke für den hinweis °V° ist hochinteressant, die jungen betteln wieder und können es kaum fassen, dass sie nichts bekommen. der kleine greift den vorüberschreitenden an und dann setzt es ordentliche hiebe, woraufhin die beiden in die totenstarre fallen…
      schaut es euch mal an, die zeiten sind perfekt.

    • hallo und guten <<morgen, danke für die tolle Mitteilung, hatte gestern nicht geschaut. gut, dass Mirco es rein setzte, denn ich habe bei den Aufzeichnungen keine von gestern, ist schon komisch, erst wieder vom 17.7. was will der Fremde bloß????
      liebe Grüße
      Linde

      • eine woche werden wir wohl noch warten müssen, aber dann sind sie immernoch früh dran. sie machen ja eben nicht BEWUSST flugübungen, es gehen die flügel mit ihnen durch, die sieht man richtig zucken. schade, dass ich die stelle nicht mehr gefunden habe, an der der kleine plötzlich mehrmals einen meter über dem nest schwebte.

  35. die stelle, wo der kleine mehrmals EINEN meter hoch fliegt, habe ich leider nicht wieder gefunden. bei mir ist die internetverbindung so lahm, dass alles viel zu langsam geht. morgen ist der große vor 8 wochen geschlüpft °V°

  36. liebe linde, hab’s gefunden, es geht schon bei 1:40 los, bei 1:42:35 fangen sie dann an, sich um eine große feder zu streiten, die der kleine dann bekommt. ich schaue gleich mal nach der stelle, wo der kleine noch höher fliegt.

  37. liebe linde, danke für die angabe, vielleicht will MIRKO diese aufnahme ja speichern genauso den fremdbesuch ? siehst du noch weiße schwanzfedern vorschauen ? ich sehe das bei den vögeln so, dass sie das schlagen der flügel überkommt, wir haben dazu bei unseren wellensittichen immer „fluganfälle“ gesagt, da gehen die flügel mit ihnen durch. bis sie abheben °V° °V° gruß, anette

  38. hallo baska, dass die beiden gebettelt haben bis dahin, dass sie ihm an den schnabel gingen, habe ich auch gesehen, dass er dann gewürgt hat und die beiden nach dem abflug gefressen haben auch, war bloß sehr müde, fand das ganze höchst amüsant.
    habt ihr gesehen, dass der größere storch schon rosa beine hat und deutlich größer ist ? vielleicht auch junge und mädchen ? sie sind jetzt 7 1/2 wochen alt. liebe grüße, anette

  39. Hallo miteinander 🙂
    LINDE, ich habe mir auch gerade die Stelle mit dem Fremdstorch angesehen.
    Das war absolut nicht gefährlich, das kann man aber vorher nicht wissen.
    Das war eine HÖCHST SELTSAME Begegnung !
    Als erstes schon, dass die Störchlein den Storch nicht als fremd einstuften, sonst hätten sie sich ganz anders verhälten. Vielmehr bettelten sie zunächst um Futter wie bei den Eltern und stellten den Irrtum erst später fest. Ängstlich empfand ich sie weniger.
    Sie waren eher verdutzt – genauso übrigens wie der fremde Storch !
    Der ist m.E. irrtümlich auf dem falschen Nest gelandet, vielleicht hatte er hier früher mal gebrütet. Auf jeden Fall hat er selber Junge, denn er brachte Futter mit, welches er zweimal am linken Nestrand auswürgte. (das habt ihr gar nicht gesehen, komisch).
    Dann hat er am Nestrand noch ein bisschen gewerkelt – und ist weg.
    Was ich auch komisch fand, dass keiner der Eltern kam, denn der fremde Storch war ganze 10 Minuten auf dem Nest und ihre Kinder in „höchster Gefahr“. Einer der Eltern ist in der Regel immer in Sichtweite. Und genauso, wie wir Störche dort hinten auf der Wiese erkennen konnten, können die Störche von dort unten natürlich auch sehen, was sich auf dem Nest tut…………
    Und die Jungen waren nach dem Abflug des Fremdstorches gleich dermaßen entspannt und unbekümmert, dass sie Flugübungen machten. Wenn sie sich in Gefahr gefühlt hätten, hätten sie sich anschließend keinen Zentimeter gerührt vor Angststarre.
    Tja, und hinterher haben sie beide auch noch das Futter gefressen, das der Fremdstorch ausgewürgt hatte. – Habt ihr das auch nicht gesehen ?
    Also alles SEHR komisch.

    • liebe Baska,
      ja ich habe es als ängstlich empfunden,weil sie so unruhig waren, alles andere habe ich auch bemerkt, jedoch vor Aufregung wohl falsch gedeutet. auf jeden Fall war es schon sonderbar mit diesem Gast und wo waren die Eltern

      nun gute Nacht an alle

      linde

      • hallo Baska, habe mir ebend das Video noch einmal in Ruhe angesehen und tatsächlich hat der fremde Storch zum Abschied ein wenig Futter da gelassen. aber etwas aufgeregt waren die Jungen auf jeden Fall und haben auch schon ganz schön zugehackt. nun geht wohl alles seinen gewohnten Gang weiter.

        einen schönen Sonntag, Gruß Linde

  40. liebe linde, jetzt hat mir das keine ruhe gelassen, ich hab’s gefunden, obwohl mir keine uhrzeit angezeigt wird. er kommt bei 3:57:54 und tut den beiden eigentlich nichts. erst als sie ihm an den schnabel und die beine gehen, piekt er sie mal kurz. dann wird die balkonbrüstung untersucht und repariert, wahrscheinlich ist er von der deutschen bauaufsicht. zum schluss fassen die beiden noch mal mut und gehen ihm von hinten an die beine, da fliegt er dann weg. jetzt kann ich auch schlafen gehen, gruß, anette

  41. oh ha, das sah gefährlich aus!! heute 11 Uhr auf 3:57:16 kam ein fremder beringter Storch in unser Nest. die Kleinen waren sehr ängstlich und nervös, ich übrigens auch!!!
    sie wurden von ihm gezwickt und sie wehrten sich mit all ihrer kindlichen Kraft. es dauerte einige Minuten, bis er wieder verschwand. ich hoffe, er kommt nicht wieder, denn unsere Kleinen sind ja viel allein.
    seit Ihr denn noch alle dabei??

    liebe Grüße Lind

    • ist ja ’n ding °V° gestern habe ich die fluganfälle bewundert, sie haben beide schon ein stück abgehoben. das wird nicht mehr lange dauern, dann fliegen sie. linde, da brauche ich deine hilfe, die letzte aufzeichnung vom 14.7., auf dem anfangsbild steht der größere links (rote beine) und der kleinere liegt erst und steht dann auf (graue beine). und dann schlagen sie beide sehr kräftig mit den flügeln. kannst du dazu mal die zeit angeben? liebe grüße, anette

      • hallo Anette, schön, dass sich mal wieder jemand meldet.
        die Flugübungen waren am 14.7. 21Uhr bei 0:58, geht `ne ganze weile. das ist der Erstgeborene. der etwas kleinere wird sicher gleich nachziehen. toll!!!
        schönes Wochenende

        Gruß Icke

      • gestern 6 Uhr bei 4:19 etwa ackerte der Kleine. aber fliegen werden sie , wenn ich mich recht an Baskas Worte vom vorigen Jahr erinnere, erst wenn die schwarzen Schwanzfedern die Weißen verdecken

      • noch mal zum Flugbeginn, ich meinte natürlich wenn die schwarzen Flügel die weißen Schwanzfedern bedecken…! Baska hat meinen Fehler sicher gleich bemerkt, tut mir Leid, bay, bay

  42. So, die Kamera läuft wieder. Dank Herrn Bähr konnte das technische Problem gelöst werden. Die Verbindung sollte jetzt auch stabiler sein.

  43. Hallo Storchengucker,
    langsam wird es mir zu bunt, heute wurde die Seite schon wieder gehackt und die domain auf deine dubiose Seite umgeleitet. Bitte nicht wundern, dass wieder die neuesten Nachrichten weg sind. Es wurde ein altes Backup eingespielt. Nun muss nur noch der Livestream wieder richtig funktionieren. 🙁

    Gruß an alle

    • vielen Dank , kann verstehen, dass das nervt. manchmal macht es keinen Spaß zu gucken. na ja, man will ja sehen, wie es unseren Kleinen geht. die Konversation ist zwar lustig, aber nicht soooo wichtig.. schönen Fußballabend wünsche ich

      Gruß Linde

    • danke, mirko, dass beides wieder geht °V° wollen wir hoffen, dass es so bleibt.

      in süddeutschland wird schon geflogen, manche nach 9 wochen, andere nach 11 wochen noch nicht.

  44. Aber eigentlich bin ich hier hergekommen, um mich noch einmal für das tolle Video mit der Wasserabgabe zu bedanken.
    Auch dir LINDE, dass du da aufmerksam gemacht hast. 🙂 Das hat echt Seltenheitswert.

    • Danke Dir, übrigens steht heute in der Zeitung, dass in der Spreewaldregion viele Störche aus dem Nest geworfen wurden wegen Futtermittel. Das ist noch brutaler und trauriger, wenn sie schon diese Größe erreicht haben. Bei uns scheint es ja zu klappen. Nun schimpft nicht gleich wieder rum, die eigenen Kinder liegen einem doch besonders am Herzen.
      Schönen Sonntag, linde

      • Hallo alle zusammen,
        der Storchentalk funktioniert wieder, hatte an Mirko Prinz
        ’ne Email geschrieben.
        Gruß an Alle
        Bernd

  45. jetzt muss ich unsere elternstörche mal loben, sie haben das nest soooo schön gepolstert, dass es es immer trocken und sauber ist, das ist nicht überall so. manche störchlein liegen auf der blanken erde und stehen bei regen im matsch und haben ganz dreckige brustfedern °V° °V°

    • Na, DAS ist ja auch wohl keine Kunst im Altlandsberger Nest, ANETTE, wo es nur wenige Male geregnet hat. … Die Störchlein, die im Matsch stehen müssen, bei denen regnet es ja auch schon seit sieben !!! Wochen mit nur ganz kurzen Unterbrechungen. Sobald die Eltern mal eine trockene Streu gefunden haben (sofern das überhaupt möglich war bei ständigem Regen), dann wurde es wenige Stunden später wieder von dem nächsten Guss durchnässt. – Um ein paar Nestlinge habe ich mir ständig Sorgen gemacht, dass sie nicht Lungenentzündung bekommen. Es sind auch unzählige gestorben …. heul. 🙁

  46. hallo ihr lieben, immer wieder muss ich feststellen, dass die altlandsberger storchenseite eine der besten ist, scharf, dicht am geschehen, schräg von oben, laufende bilder und benutzerfreundlich °V° vorteil : junge kamera ?

    schaue auch immer mal nach baden-würtemberg und nach worms, wo die jungs schon wachsen. ob die schwarzstörchlein in estland wohl eher schlüpfen als in altland – sberg ???

    nach meinen beobachtungen drehen die frauen das gelege, während die herren beim brüten immer wieder am nest bauen, die weißen wie die schwarzen. und ich muss jetzt schon englisch rechnen °!° liebe grüße, anette

    • hallo om-anette
      auch ich schaue öffter mal in andere Nester, unteranderem ins blickinsnest.de in Gögglingen/Ulm. Eins bis zwei Wochen eher( als bei uns )wurden dort 4 Eier gelegt und jetzt bin ich ja gespannt wann dort das erste schlüpft. Diese und unsere Kamera sind für mich die absolute Spitze.

  47. Halli hallo 🙂
    Maja, es gibt ja auch nichts Sonderliches zu berichten – weder positiv, noch (GsD) negativ.
    Oder hätte ich erzählen sollen, dass ich zwei Wochen lang krank war ?
    Oder hätte ich von all den Tragödien berichten sollen, die dieses Jahr in den Nestern stattfinden, sei es, das schon viele Küken oder sogar ganze Gelege wegen der Nässe verendet sind, hauptsächlich in Süd-West-Deutschland,
    sei es wegen der außerordentlich vielen, brutalen Storchenkämpfe, wo nicht nur ganze Gelege zerstört wurden, sondern auch Altstörche zu Tode kamen ….. ?
    Gestern war ein Seeadler im lettischen Schwarzstorchennest !! usw. usw.
    Es ist zu einem großen Teil ein verflixtes Jahr, dieses Jahr 2016. 🙁

  48. hallo Storchenfreunde,
    auch wenn es im Moment nicht viel (bei Familie Storch) zu berichten gibt ist es doch erstaunlich das hier sechs Tage funkstille ist.Oder habt Ihr Schwierigkeiten mit dem rechnen-grins

    • Gibt wohl eher wenig Sehenswertes zu berichten brüten, brüten und nochmals brüten :). Ich denke wenn die Kleinen da sind, dann …

    • hallo, ich schaue täglich ein paar mal rein, aber außer unsere brütenden Störche, keiner da!!! liebe rüße an Euch alle

      • Hallo, ihr Lieben, ich bin Christiane aus dem wunderschönen Mecki-Pomm. Meine Tochter „schenkte“ mir diesen Link, weil ich so storchfanatisch bin. Ich bin auch mehrmals am Tag bei euch und verfolge alles ganz genau. Es ist der Wahnsinn. In unserem Ort lebt auch ein Storchenpaar, allerdings nicht unter Beobachtung. In meiner Vorstellung ist euer Störchi dann unserer! 😉
        Viele Grüße aus dem hohen Norden.

  49. bitte zukünftig bei Kommentaren zusätzlich die unten genannte Aufgabe lösen. In letzter Zeit habe die Spam-Kommentare leider zugenommen. Diese Abfrage soll das verhindern.

  50. Wechsel beim Brüten von Linde entdeckt unter Aktuelles eingestellt. Ging mit der exakten Zeitangabe super. Der oder die Entdecker/in werden zukünftig im Titel erwähnt. Danke!

  51. heute bei 12:30 und Stand 2:6:48 wechseln sie sich ab beim Brüten, sehr sorgsam wird immer noch Material ran gebracht um das Nest aus zu füllen

  52. liebe baska, das ist hochinteressant, was du da schreibst, hab vielen dank für den überlangen kommentar. vieles kann man sich ja zusammenreimen, wenn man die natur seit jahrzehnten wachsam beobachtet, aber die eingriffe des menschen bleiben einem meist verborgen.

    wir haben übrigens seit jahren kraniche um altlandsberg, neuerdings nehmen die raben beängstigend zu, vertreiben die greifvögel. bei uns im garten wurde vor vielen jahren mal ein junger turmfalke in einer hohen birke gefüttert und vor 3 jahren DREI junge waldohreulen, von denen eine sich erstaunlich lange fotografieren ließ.

    ich habe eine idee, wie ich euch fotos schicken kann, wenn ihr die sehen wollt.
    liebe grüße,anette (jetzt wieder rechnen am frühen morgen °!° )

  53. Hallo liebe Storchenfreunde,
    danke Baska für Deine Ausführungen. Ist schön, wenn man solche Freunde in der Gesprächsrunde hat. Man erfährt immer etwas neues. Baska wir würden uns freuen, wenn wir auch mit dir unsere Kaffeerunde im Armenhaus machen könnten. Mal sehen, wie viele sich zusammen finden und wann es denn sein kann.
    Als auf ein weiteres Beobachten unserer Störche. In diesem Sinne lg. von Liane und Peter

  54. MAJA, die sind offensichtlich deiner Meinung ! 🙂
    Entgegen all der anderen Störche bleiben die – wie es aussieht – bei drei Eiern.
    Das ist gut. Dann haben unsere Störche eine gute Chance ihre Kinder durchzubringen und WIR müssen wir nicht mit Tragödien rechnen. 🙂

  55. Oh ja, entschuldige bitte, ANETTE. Habe ich ganz vergessen, weil ich mit großen Augen noch andere, total zugeschneite Nester gesehen habe.

    Der Schnee muss dich nicht beunruhigen. Den Altstörchen macht Kälte oder Schnee überhaupt nichts aus. Die haben wunderbare Wärmeregulatoren und zusätzlich das außerordentlich isolierende Federkleid, welches ihre Körpertemperatur bis zu -20° C hält. Die frieren nicht. Und dass die Isolation perfekt ist, kannst du daran erkennen, dass der Schnee auf dem Rücken der Störche nicht schmilzt. Die schütteln den immer erst ab.

    Warum die in unsere Breiten kommen ? Weil hier im Sommer das Nahrungsangebot größer ist als in Afrika (sie müssen ja kiloweise Nahrung ranschaffen für ihre Brut) und – ein wesentlicher Faktor: bei uns sind die Tage wesentlich länger hell als in Afrika, wo ja fast überall Tag-Nacht-Gleiche ist. Das bedeutet, die Störche haben weitaus mehr Zeit Futter für ihre Jungen zu suchen, weil sie ja nur im Hellen fliegen können.

    Über Winter müssen sie immer zurück ziehen, weil hier das Nahrungsangebot nicht unbedingt ausreicht um überleben zu können. Früher war das IMMER so, und deswegen haben sie diesen Zugtrieb in ihren Genen. Sie können nicht anders.
    Und für die, die hierbleiben, gibt es zwei Erklärungen: die einen wurden vor 10, 20 oder 30 Jahren regelrecht gezüchtet und neu angesiedelt, weil überall die Störche verschwunden waren. Sie wurden in den ersten Jahren in riesigen Volieren gehalten und daran gehindert in den Süden zu ziehen. Gleichwohl haben sie aber – wie gewünscht – Junge bekommen, die auch festgehalten wurden (das ist heute verboten). Diese Jungen haben folglicherweise den Zugtrieb verloren und das sind u.a. die Störche, die man so häufig im Winter hier sieht.
    Die anderen, die im Winter hier bleiben, werden meistens von unvernünftigen Menschen gefüttert. Das merken die sich sofort weil sie somit diese äußerst anstrengende und gefährliche große Reise umgehen können.
    Der Mensch bringt wiedermal alles durcheinander. Genauso mit den äußerst gefährlichen Müllhalden in Spanien, wovon die Störche mittlerweile ernähren und aufgrund dessen nicht weiterziehen nach Afrika.
    Letztendlich sind die Storchenkämpfe menschengemacht, weil die einen gar nicht erst wegziehen weil sie gefüttert werden und die Nester von vorneherein besetzen, oder die anderen (die sog. Westzieher) nur noch nach Spanien fliegen und logischerweise wesentlich schneller im Frühjahr wieder zurück sind als die Ostzieher, die u.U. bis zu 20 000 km zurücklegen.
    Wenn die Ostzieher dann endlich auch zurückkommen und finden ihre angestammten Nester besetzt, dann gibt es natürlich Zoff … und nicht wenige Tote.

    Boaaah, ist das viel geworden. Das lese ich jetzt aber nicht mehr durch. Falls also irgendwo ein Fehler ist ….

      • Danke, Linde, ein Ass bin ich zwar nicht, aber ich habe mir schon etliche Kenntnisse angeeignet während der Jahre.
        Und es freut mich, wenn ich davon etwas weitergeben kann. 🙂
        Mir ist übrigens ein Zahlenfehler eingeschlichen: die Ostzieher fliegen nicht 20 000 km, sondern maximal 10 000 bis 12 000 km.
        LG

  56. liebe baska, hast du meine frage weiter unten gelesen ? in bad waldsee lag eine dicke schneedecke auf der brütenden störchin und dann haben sich beide das 1. geschlüpfte küken angesehen.

  57. Huhuuu !
    Letztes Jahr war ein sehr trockenes Jahr und die Störche wussten, dass nicht ausreichend Futter finden werden. Dieses Jahr aber regnet es immer wieder und durch den milden Winter gibt es Mäuse ohne Ende … und reichlich Regenwürmer für die Küken.
    Ich erzählte ja neulich schon, dass alle Störche dieses Jahr fünf oder sechs Eier legen. Das wird mit unseren nicht anders sein.
    LG

  58. die armen werdenden eltern bei dem wetter, in estland ist gar schneeregen und in kirchzarten sitzt ein eingeschneiter storch im nest. baska, kannst du mir erklären, warum sie zum brüten in unsere unwirtliche gegend kommen ? ist dort nicht genug platz in afrika ? und nächstens bleiben sie alle gleich hier um ihr eigenheim zu verteidigen ?

  59. Oh, jetzt habe ich sie gesehen, 3 Eier, fantastisch. Ich freue mich schon auf die jungen Störche.
    Habe ja im vergangenen Jahr den Vorschlag gemacht, ob wir Storchenfreunde uns im Armenhaus mal zum Kaffee treffen könnten. Wenn das Armenhaus das sogar überträgt, vielleicht dann, wenn die jungen Störche da sind. Dann können wir sie freudig zu einer Tasse Kaffee mit Kuchen begrüßen.
    Was haltet ihr davon????
    Liebe Grüße an alle Storchenfreunde von Liane und Peter

  60. liebe BASKA, mir hat sie es auch gezeigt und ringsum am heu gezupft. soweit konnte ich gar nicht denken, dass die ALTE sich wieder reingedrängt haben kann, aber es würde zu meiner beobachtung passen, da sie sich nicht hat weghacken lassen sondern sich untergeordnet hat. bleibt jetzt noch den nächsten regentag abzuwarten, ob er dann auch so graue brustfedern hat, die so nass dranklatschen wie am freitag, dem 15.4., dann ist es wirklich ein- und derselbe, der ALTE. dauert es jetzt v i e r wochen bis zum schlüpfen ??? gruß, anette

    • Hallo Anette,
      ja, jedes Weißstorchenei braucht genau 32 Tage. Da müssen wir uns nun gedulden. Und sogar zwei Tage länger, denn die Störche fangen erst bei dem zweiten Ei richtig an zu brüten, weil sie wollen, dass die ersten beiden Küken am selben Tag schlüpfen. Die ersten beiden Tage wird das erste Ei nur hin und wieder warmgehalten, damit sich die Zeit bis zum Schlüpfen verlängert. Der Storch steht also durchaus neben dem Ei, da musst du keinen Schreck kriegen. Die wissen genau wie lange sie das tun können, damit das Ei nicht auskühlt. Ab dem zweiten Ei erst wird dann permanent gebrütet.
      Aber wir werden zunächst noch einige Tage unsere Freude morgens haben, denn dieses Jahr werden unheimlich viele Eier überall gelegt ! Mindestens fünf, manchmal sechs.
      LG Baska

      • Hallo bin in Österreich und sehe es mit Handy. Liebe grüße von hier. Schade, dass ich kein Bild mit senden kann

  61. LINDE, jetzt kannst du frohen Mutes zu deinen Kindern fahren ! 🙂 Wenn alles normal verläuft wird am Samstag das zweite Ei da liegen. 🙂
    LG

      • danke Baska, das leuchtet alles ein. ich werde morgen früh noch einmal schauen, vielleicht habe ich Glück und das erste Ei ist da. ich fliege übrigens zu meinen Kindern, da verzichte ich dann mal gern auf unsere Störche. also bis Montag abend liebe Grüße und passt mir alle schön auf

        linde

  62. Guten Morgen miteinander ! 🙂
    Schön, dass die Cam wieder funktioniert. Danke den fleißigen Helfern !
    Ist gestern irgendetwas Nennenswertes passiert ? Ich war den ganzen Tag nicht da.
    Scheint ja Ruhe eingekehrt zu sein, der die Störche selbst anscheinend aber noch nicht so trauen.
    Jedenfalls ist das Nest noch nicht zur Eiablage vorbereitet.
    LG Baska

    • hallo Baska, wie muss denn das Nest aussehen zur Eiablage?
      ich fliege morgen bis Montag nach Österreich, vielleicht ist dann schon das erste Ei da, freue mich drauf.
      ob es nun die neue Partnerin ist?
      liebe Grüße

      • gebaut haben sie jedenfalls fleißig, als die übertragung nicht funktionierte, da sind viele neue zweige dazugekommen und der hintere nestrand ist wieder höher. habe ihnen gestern beim schlafengehen zugesehen, in der dämmerung.

      • Grüß dich, Linde !
        Mann, Mann … bzw. Frau, Frau – du bist ja ständig unterwegs ! Schön ! Dann viel Spaß in Österreich und grüß mir die Störche dort !!!
        Zu deiner Frage: Nachdem der Nestrand eventuell noch etwas höher gezogen wird (kindersicher sozusagen) und auf jeden Fall solide sein muss. Das wird in der Regel vorher gemacht. Es stört sonst beim Brüten, wenn noch größere Zweige rangeschafft und verarbeitet werden müssen. Womit sie die gesamte Innenfläche gestalten kommt darauf an, was sie finden. Aber die Eimulde wird in der Mitte angelegt aus feinem Stroh oder Heu. Was weiches, trockenes. Das wird so richtig ein kleines Nest im Nest. Das ist nicht zu übersehen. … Dann kann man davon ausgehen: heute Nacht wird wahrscheinlich das erste Ei gelegt. 🙂
        Keine Ahnung ob das die neue Partnerin ist. Die alte neue, oder die neue, alte. Ich konnte die Weibchen nicht auseinanderhalten. Nur IHN erkenne ich sofort. … auf jeden Fall ist es die jetzige Partnerin. 😉
        LG

  63. Danke an das Team (für die Bemühungen) das wir wieder live dabei sein können. Nun wollen wir mal hoffen das auch bei „unseren Störchen“ Ruhe eingekehrt ist und wir uns auf das erste Ei freuen können.

  64. …oder ihr schaut mal bei melnais-starkis rein, das ist das schwarzstorch-nest in lettland, ich hatte vorgestern das glück, einen blick auf die 3 eier werfen zu können, inzwischen sollen es 4 sein. am frühen abend steht dann der 2. vogel daneben.

  65. Für alle Storchenfreunde
    So lange wie livestream nicht geht schaut doch mal bei blickinsnest rein,dort ist heute das erste Ei gelegt worden.
    Wollen wir hoffen das unsere Kamera auch bald wieder geht. Viel Glück an das Team

    • hallo maja, danke für den Tipp, das ist ja ne stsrke Kamera, ich hoffe, dass es bei uns bald weiter geht und vor allem ohne Stress

  66. UND NUN MÖCHTE ICH INSBESONDERE PETER BEGRÜSSEN, dessen schöne Nachricht
    von meinen Beobachtungen plattgemacht wurde.
    Lieber Peter,
    herzlichen Glückwunsch zu deiner neuen Arbeit, viel Freude daran, und dass sie dir recht lange erhalten bleibt !!!
    Dir auch ein schönes Wochenende bzw. noch einen schönen Sonntag.
    LG Baska

    den anderen natürlich auch.

  67. Guten Morgen alle miteinander ! 🙂
    Sollte es denn möglich sein wieder etwas hier schreiben zu können ?

    ANETTE, ich bin da ganz anderer Meinung: erstens kann ich keinen Unterschied feststellen an dem Männchen. Das ist meines Erachtens vom ersten Tag an derselbe.
    Und deswegen gehe ich davon aus, das das ein „Weiberkampf“ ist, wie so oft ! Das Weibchen vom Vorjahr kämpft erbittert um seinen Platz. Deswegen ist sie auch so hartnäckig.
    Der Mann ist in der Regel immer zuerst auf dem Nest. Und da die Störche in erster Linie an das Nest gebunden sind, nimmt der Mann die erstbeste, die kommt (auch in der Regel).
    ‚Unser‘ St.mann ist nun schon mit der einen mindestens eine Woche zusammen und nun kommt die Ehemalige und findet ihren Mann neu verbändelt vor. Er gibt aber der Neuen den Vorzug und vertreibt seine ‚Alte‘ immer wieder, indem er sie mit dem Schnabel am Hals packt und vom Nest schiebt.
    Genau das Gleiche passiert übrigens momentan auf dem Storchenhof Papendorf….
    LG

    • schade, baska, dass meine beobachtung nicht in deine theorie passt. und deine beobachtung von der missglückten begattung vor ein paar tagen auch nicht. da war ja erstmalig am 5.4. ein einzelner herr gesichtet worden und am 9.4. hatte sich das „alte“ paar begrüßt und am 12.4. hattest du beobachtet, dass sie sich nicht begatten lassen wollte…

  68. nachdem ich gestern immer mal reingeschaut habe und die beobachtungen nicht deuten konnte, habe ich dann um 18.20 uhr gesehen, wie SIE da blieb und sich unterordnete. ER dominierte SIE stark, hackte SIE auch in den Hals, dann liefen sie mit gesenkten schnäbeln um den nestmittelpunkt herum. und dann begann sie das nest zu reparieren, denn es war im hinteren teil stark abgesackt (wohl bei den kämpfen ?)

    mirko, es wäre schön, wenn du diese stelle mal reinstellen könntest.

    und wenn ihr dann erinnert, dass unser alter storch etwas grau an kopf und brust war, besonders am freitag nachmittag nach dem regen, und ihn vergleicht mit dem neuen hausherren, dann kommt ihr sicher auch zu dem schluss, dass der rivale sich durchgesetzt hat. bin gespannt, wie’s weiter geht.

    • konnte die relevante Stelle noch nicht entdecken. Am besten genau angeben, wann sich die Szene abspielt. Bsp. gestern Start 17:00 Uhr und dann den Zeitraum angeben 00:01:15 – 01:01:20. Das sind die Zeiten, die ich zum Schneiden des Videos eingebe. Ich habe bei 01:01:15 einen „Liebesakt“, das Hacken habe ich noch nicht gefunden.

  69. Guten Morgen, ich finde keine aktuelle Aufzeichnung, letzte von gestern 20 Uhr. ist was passiert? sind beide wieder da??
    liebe Grüße Liinde

  70. Das letzte Mal: eben stelle ich fest, dass der rote Punkt nur erscheint wenn man den Cursor auf dem Bild hat. – Also war es DOCH live ! … und der Storch ist noch alleine.

  71. Eben sehe ich erst, dass der rote Punkt nicht drüber ist ! ……. Dann sind das anscheinend Aufzeichnungen. Aber von wann ? Die Verletzung hatte er vorher jedenfalls nicht.

  72. Nachdem er sein Gefieder wieder geordnet hatte, ist er eben schon wieder angegriffen worden ! (11:49) Diesmal sind es zwei Störche … oder ich habe vorhin immer nur einen Storch sehen können.
    Das Weibchen ist immer noch nicht da …

  73. Da ist schon wieder Zoff !!!
    Dauernd kreist ein fremder Storch um und dicht über das Nest und greift manchmal an.
    Von unseren Störchen ist nur einer auf dem Nest, ich glaube der Mann.
    Da muss schon einiges vorangegangen sein, denn er ist am Ansatz des rechten Flügels derart verletzt, sodass es blutet.
    Wo ist sie ??? Hoffentlich liegt sie nicht irgendwo verletzt rum ….

    • Nein, die Verletzung ist an der Innenseite des Ellenbogen des rechten Flügels.
      Aber was mir echt Sorgen macht: wo bleibt das Weibchen ??? 🙁

  74. Guten Morgen allesamt.
    Na endlich ist wieder was zu sehen auf unserem Turm. Habe schon lange darauf gewartet. Leider habe ich nicht so viel Zeit wie letztes Jahr, ich habe glücklicherweise wieder Arbeit gefunden. Schönes Wochenende für euch
    LG Peter

  75. Update – stork-cam.de für unterwegs. App für das Android Handy oder Vollbild des Livestreams im Handybrowser. (siehe Unterpunkt unter Menüpunkt Livestream) Voraussetzung ist, dass ein QR-Barcode-Scanner installiert ist.

  76. hallo,
    mir ist aufgefallen das das Storchenweibchen immer aufgeplustert ist. Ist das normal oder hat sie sich an unsere hiesigen Temperaturen noch nicht gewöhnt???

    • 11°C und nieselregen ist ja auch recht ungemütlich, gerade mal der schnee bleibt ihnen dies jahr erspart °!° ich finde, sie sieht sehr schön aus mit den aufgeplusterten halsfedern, sehr weiblich. schön ist auch,wie es ringsum immer grüner wird, ganz zart .

  77. hallo Storchenfreunde, habe es mir inzwischen angesehen und man kann ja Angst bekommen um unsere Störche, es geht hoch her beim Kampf. ich hoffe, jetzt haben sie ihre Ruhe und können den Sommer genießen bei uns

  78. hallo Freunde, ich war drei Tage in warnemünde und ebend zurück. das Erste war, nach den Störchen schauen. mein Gott da hat sich ja was getan und viel war los. muss nachher erst mal richtig schauen.

    • würde ich verneinen, die Kameraausrichtung ist NW. Genaueres erfährst du im Untermenü „Standort“ mit Google Maps – einfach rauszoomen.

      • Sorry Mirko,
        bei allem Respekt, aber ICH denke, die Kamera ist NO ausgerichtet.
        Alle Landkarten sind genordet, das dürfte bei Google nicht anders sein.
        Der Giebel des Armenhauses ist in Nord-Süd-Richtung, also muss der Blick NNO sein.

      • Muss ich dir Recht geben, war ein Denkfehler. Also NNO. Ca. 30 Grad. Die Gebäude im Hintergrund sind vermutlich von der Schäferei Kucznik.

    • Danke für das Reinstellen des Videos. So kann man sich das alles noch einmal in Ruhe ansehen.
      Schade finde ich nur, dass nicht auch von vorher (7:37) der Streit festgehalten wurde, wo ich zuerst dachte, dass sei eine missglückte Begattung. Ich denke, das könnte mehr Aufschluss geben.
      Einen schönen Tag noch !

    • Hallo liebe Storchenfreunde,
      ich möchte mich auch wieder zurückmelden. Das Gerangel um das Nest war schon ganz schön heftig. Kann man kaum mit ansehen, man denkt immer gleich, dass einer von ihnen zu tode kommt. Aber so ist halt die Natur. Unsere Störche haben sich offensichtlich durchsetzen können. Wünsche euch allen in diesem Jahre eine interessante Storchen-Beobachtung.
      LG Liane

  79. Hallo Annette,
    ich schreibe mal hier oben weiter, sonst gehen die Antworten unter. Auch mit Maja eben dachte ich, dass meine Antwort direkt unter ihrer Frage kommt, weil ich direkt dort angeklickt hatte…
    Zu deiner ersten Frage: Ich bin mir ziemlich sicher, dass es die Dame war, die vorher vertrieben wurde. Und das war eindeutig eine Störchin sonst wäre er nicht auf sie draufgestiegen. Aber sieh den Film an, den das Storchenteam mit Sicherheit noch hier unter ‚Aktuelles‘ reinstellen wird. Vielleicht heute noch, vielleicht morgen …
    Zu deiner zweiten Frage: Normalerweise arbeiten sie gemeinsam oder wechseln sich zumindest ab. Aber heute ist kein normaler Tag. Nach einem Storchenkampf passt immer einer auf das Nest auf, dass bloß nicht der Eindringling Gelegenheit bekommt, nun doch noch das Nest zu erobern. Deswegen fliegen sie in der Regel zunächst nicht gemeinsam weg. Spätestens morgen wird das wieder anders sein.
    LG Baska

      • oder ist es gar ein ander HERR storch gewesen ??????????????? die nester werden immer knapper °!°
        bei den senderstörchen war ja auch was los, als ronja schon zurück war aus spanien und michael erst auf der zielgeraden, er hatte es etwas weiter von zentral-afrika, könnt ihr beim nabu nachlesen.
        ich bin seit 37 jahren durch einen garten mit altlandsberg verbunden, mit meinen 4 kindern schaute ich immer nach den störchen und im letzten jahr entdeckten wir die kamera, nun freue ich mich, mal von anfang an dabei sein zu können. liebe grüße euch allen °!°

      • Nein, ich glaube nicht, dass das ein ‚Kind‘ war. In der Regel kehren die Jungstörche generell nicht zum elterlichen Nest zurück und im ersten Jahr noch weniger. Ich habe seit Jahren viele Senderstörche ‚begleitet‘ und habe beobachtet, dass die Jungen – wenn sie überhaupt die Rückreise antreten – gerne trödeln. Sie schauen mal hier mal da und wo es ihnen gefällt bleiben sie auch länger oder vielleicht auch gänzlich dort. Bis zum Heimatnest ist von diesen Senderstörchen noch keiner geflogen.

    • liebe baska, bauen sie wirklich gemeinsam? ich habe heute mittag lange zugesehen, wie sie aufgeplustert dastand, dann kam er mit einem zweig und baute dann sehr „fachkundig“ an allen seiten, bewegte ganze bündel holz von hier nach da, sie musste sich immerzu eine andere stelle zum rumstehen aussuchen. sie scheint das nest zu hüten und sich ganz dem henne-sein hinzugeben. sind sie immer so unterschiedlich groß wie die beiden??? liebe grüße, anette

  80. Er ist gerade zurückgekommen, und nun klappt die Begattung wunderbar. 🙂
    Es war also ganz offensichtlich ein fremdes Weib vor einer Stunde, und er wollte sie nicht begatten sondern ihr die Leviten lesen.

  81. Der Kampf im Nest dauerte ca 15 Minuten. Wahnsinn ! Immer wieder kam der dritte. Die haben sich richtig ineinander verkeilt und haben versucht den dritten abzudrängen, was bis jetzt auch gelang. Momentan steht das Weibchen alleine auf dem Nest. Das Männchen führt wohl außerhalb des Nestes den Kampf fort.

  82. Weiterer Versuch der Begattung. … Der stellt sich aber auch blöd an. Scheint ein ganz junger zu sein. – Nun ist sie direkt unter ihm weggeflogen.

  83. Da gibt es heftigen Streit !
    Er will sie begatten. Sie will nicht. Er pickt und beißt sie in den Hals und den Kopf !!! :(:(:(
    Ab 7:37 Uhr

  84. Guten Morgen Storchenfreunde ! 🙂
    Liebe Linde, ein Ei kann theoretisch morgen schon daliegen, denn von der Befruchtung bis zur Eiablage dauert es in der Regel nur zwei Tage.
    Ich selbst hatte das noch nie mitbekommen, weil die Störche erstmal ihr Nest gemütlich machen wollen für die Brüterei. Sobald also das Nest hübsch und fluffig aussieht, kann man davon ausgehen, dass jeden Tag ein Ei gelegt werden kann.
    Gerade heute habe ich so eine kurze Zeitspanne bis zur Eiablage erlebt, und zwar bei den Schwarzstörchen in Lettland ! Die Störchin ist gerade mal seit dem 7. April da und heute liegt schon ein Ei. Das ist trotz allem eine echte Überraschung. Dazu muss man aber wissen, dass der männliche Storch schon wochenlang da war und das Nest wunderschön ausgebaut und gepolstert hatte.

  85. hallo , ist ist köstlich mit anzusehen, wie sie arbeiten, sie holen neues Material, sie stopfen und bauen, es ist einfach toll. könnte den ganzen Tag zusehen wie lange dauert es bis sie die Eier legen?

    • jetzt ja, beide gut zu sehen:
      Zur Info: auf Grund des hohen Speicherplatzbedarfes der Videos wird der Livestream alle 4 Stunden neu gestartet. Also nicht wundern, dass der Livestream ab und zu mal unterbrochen ist.
      Aktuell live ist der Stream, wenn links oben ein rotes Viereck mit dem Wort „Live“ zu sehen ist.

  86. Na das wird wohl eine Punktlandung. Laut Archiv vom letzten Jahr sind die Störche am 10.04.2015 gekommen. Vielleicht ist die Ankunft ja taggenau 🙂

    LG Bernd

      • WOW ! Super, dass du das mitbekommen hast, Maja ! 🙂
        Guten Morgen Bernd, dann wollen wir auf eine schöne und gefahrenfreie Saison hoffen !!!
        LG Baska

      • jetzt bin ich mir aber nicht mehr sicher ob es unser Storch gerstern war oder ob er nur Zwischenstation gemacht hat!!!!

  87. Hallo ihr lieben
    Langsam wird es ja losgehen, wir sind schon sehr gespannt und freuen uns auch schon auf die neue Saison.
    Fehlen nur noch unsere Störche.
    LG Peter

    • hallo liebe Freunde, auch ich bin wieder zur Stelle. Ein Storch ist schon übers Nest geflogen, er gehörte aber wohl nicht zu uns. Auch über mein Haus, aber das waren fremde Störche. Also warten wir geduldig und freuen uns drauf.
      liebe Grüße

      Linde

  88. Ooooh … Eben erst entdecke ich diese Seite, freu ! 🙂 🙂 🙂 Ich hatte bisher immer nur die Homepage angeklickt und war ganz traurig, dass es nicht mehr die Möglichkeit geben soll, miteinander unsere Beobachtungen und Freude auszutauschen !
    Dann also: HALLO, LIEBE STORCHENFREUNDE ! Ich wünsche euch und den Störchen eine schöne Saison, vor allem den Störchen eine gute, problemfreie Saison 2016 !
    Den Webcambetreibern vielen Dank für die erneute Bereitstellung.
    Die Störche können ja eigentlich jeden Tag kommen, 🙂 denn den Bosporus haben letzte Woche schon vieeele Störche passiert.
    Liebe Grüße, Baska

    • Hallo Baska,

      herzlich Willkommen zurück in den Kreis der Storchenbeobachter. Die Kamera ist mittlerweile auf Aufnahme geschaltet und nimmt in HD auf. So werden wir in diesem Jahr das Eintreffen der Störche nicht verpassen. Da wir nicht ständig die Aufnahmen im Blick haben, an dieser Stelle nochmal die Bitte, bei eigenen Beobachtungen wieder Tag und Uhrzeit als Kommentar anzugeben. Die Aufnahmen werden zunächst beim Streaminganbieter Webstream.eu aufgenommen und dann geschnitten auf den Youtubekanal „Storchenkamera Altlandsberg“ hochgeladen. Wir wünschen eine spannende Storchensaison.

      Euer Stork-Cam-Team

      • Guten Morgen Mirko und Stork-Cam-Team,
        danke für den Willkommesgruß 🙂
        War die Kamera nicht den ganzen Winter über angeschaltet ? Ich habe nämlich immer mal geguckt….
        Spannend wird es auf jeden Fall wieder.
        Schönes Wochenende für alle. Hier in Südhessen haben wir Sonne pur – fantastisch ! 🙂 🙂 🙂

        Die Bemessungszeit für das Schreiben eines Beitrags ist aber kurz – zu kurz ! Ich muss jedesmal meinen Beitrag kopieren und erneut eingeben….. 🙁

      • Hallo Baska,

        keine Ahnung woran die zu kurz bemessene Zeit liegen kann. Der Blog arbeitet mit WordPress. Eine Einstellung für ein Kommentar-Zeitlimit habe ich nicht gefunden. Die Kamera war den Winter über zwar online, eine Aufzeichnung fand jedoch nicht statt, da die Server vom Streaminganbieter nicht zugemüllt werden sollen. Die Aufnahmen müssen auch regelmäßig gelöscht werden, damit der Speicherplatzbedarf nicht zu groß wird.

        MfG aus Altlandsberg

        Mirko

  89. hallo Berthold, vielen Dank für die wunderbare Abwechslung. habe mal rein geschaut und werde mir Zeit nehmen, das alles zu studieren. wirklich toll. eine schöne Zeit wünsche ich Dir bis wir uns wieder hören oder lesen
    liebe Grüße

    linde

  90. hallo Admin, Sie haben doch meine E Mail Adresse, ich hätte mal ein Problem betr. Vogelscheuchenfest am 5.9., wenn Sie gewillt sind, es sich anzuhören, würde ich mich freuen, wenn Sie mich anschreiben würden, bin z.Zt in Franken, aber erreichbarliebe GrüßeLinde

  91. Hallo liebe Storchenfreunde,
    die Bilder von den Störchen in Istanbul sind wirklich ganz toll. Ich freue mich schon auf den Frühling, wenn unsere beiden wieder zurückkommen. Bis dahin wünsche ich Euch einen goldenen Herbst und einen nicht zu kalten Winter. Linde noch einen schönen Urlaub im schönen Frankenland.
    Herzliche Grüße sendet Euch
    Liane

  92. Hallo ihr
    Danke Baska nun hat es ja geklappt.
    Super und sehr beeindruckend, kann ich mir so auch nicht vorstellen, muss der Wahnsinn sein. Einfach Klasse, danke schön und für Linde noch einen schönen Urlaub.
    Schöne Restwoche euch allen. LG Peter

  93. Hallo Admin, erneuter Dank für das Freischalten der Links !

    So, jetzt erwarte ich auch ein BEGEISTERTES Feedback von allen ! (grins …)
    Spaß beiseite: ich persönlich finde diese Fotos atemberaubend.
    Wenn ich sowas selbst erleben dürfte, ich glaube, ich würde ausflippen !

    Einen schönen Tag noch für alle mit lieben Grüßen.

    • also ich bin begeistert, frage mich immer noch, wie werden die Störche gezählt???
      zählt man die Beine und teilt duch 2?? (jetzt grinse ich )liebe Grüße aus dem schönen Frankenland, wo ich gerade urlaub mache
      Linde

  94. Nun sind die Störche ja seit ein paar Tagen weg. Schade, es ist langweilig am Nest geworden.
    Als Altlandsberger (Zweitwohnung) konnte ich die Störche von der Straße natürlich original beobachten.
    Ich hatte und habe die Kamera in unserer Homepage http://www.kleingartenverein-sternplatz.de verlinkt. So haben auch einige Plauener die Altlandsberger Störche beobachtet.
    Ich habe noch einen Tipp, wie ihr die Zeit mit Störchen bis zum Frühling verbringen könnt. Guckt hier: https://blogs.nabu.de/stoerche-auf-reisen/
    Lasst es euch gut gehen.

  95. Hallo Admin,

    danke für die Antwort !
    Liebend gerne schicke ich noch einmal die Links von den Bildern.
    Sie sind alle in den letzten Tagen aufgenommen worden.
    Bis zum 6. Sept. wurden 548 978 Weißstörche gezählt !!!

    http://abload.de/image.php?img=2015istanbulfikretcan4goej.jpg

    http://abload.de/image.php?img=2015istanbulfikretcan5oogz.jpg

    http://abload.de/image.php?img=2015istanbulfikretcank3ofb.jpg

    http://abload.de/image.php?img=2015istanbuleminegkpmv.jpg

    Liebe Grüße
    Baska

  96. Hallo Peter,
    die Links sind bereits an die neue Mail-Adresse unterwegs. Wenn die wieder nicht hier erscheinen, gebe ich es auf. Es ist das FÜNFTE Mal, dass ich die Links verschicke. 2x hier im Gästebuch, 1x über das Kontaktformular und dann noch an die beiden angegebenen Mailboxen.
    Mir ist das unbegreiflich, dass die nicht angekommen sein sollen. An MEINEM Provider liegt das jedenfalls nicht ………….
    Liebe Grüße

  97. Ja hallo baska
    bei mir ist auch alles paletti, danke doch.
    Hast ja bestimmt gelesen was der admin geschrieben hat.
    Mach doch bitte noch mal und lass uns daran teilhaben. Linde gibt es dich auch noch?
    Schönen tag euch allen.
    LG Peter

  98. Hallo Peter,
    alles paletti 😉 und bei dir?
    Ich warte eigentlich nur noch, dass die URL-Links für die schönen Bilder von der Migration endlich freigeschaltet werden, die ich dem Admin für euch geschickt habe.
    Ich verstehe es immer weniger, dass die nicht erscheinen.
    ADMIN, diese Fotos stehen NICHT unter Copyright !
    LG Baska

  99. hallo ihr,
    wie ich sehe wird ab und an noch rein geschaut. Mach ich auch hin und wieder.
    Die störche sind doch nun weg, aber in dem nest treibt sich gerne auch anderes gefieder rum. Ich habe neulich einen Bussard im nest sitzen sehen. Irgend einer wird da wohl seine beute rein gelegt haben denke ich, habe es leider nicht gesehen. sonst geht’s gut?
    LG Peter

  100. Hallo Admin,
    Wunderbar! Die Mail ist schon unterwegs.
    Bis heute wurden über dem Bosporus 525 882 Weißstörche gezählt !!!
    Kann man sich gar nicht vorstellen …..
    LG

  101. hallo Baska, dank unseres inzwischen persönlichen Kontaks habe ich mir diese Bilder ansehen können und bestätige, das ist der Hammer!!! diese Bilder in der Natur zu erleben muss einfach irre sein.
    alles Gute bis nächstes Jahr
    es hat mir Spaß gemacht so nette Storchenfreunde kennen gelernt zu haben
    tschau, Linde

    • Huhu Linde,
      ich habe inzwischen die Links der Bilder über das Kontaktformular an den Admin geschickt.
      Ich hoffe sehr, dass er positiv reagiert.

  102. Ich würde euch ja gerne noch ein paar atemberaubende, aktuelle Fotos von Weißstörchen zeigen, die gerade Istanbul überqueren. Man hat schon ca. 450 000 Weißstörche gezählt, die vorbeikamen !!! Vielleicht waren ‚unsere‘ Jungen auch schon dabei.
    Die Links poste ich wieder extra, sonst kommt mein Geschreibsel wieder nicht.
    Gleichzeitig bitte ich den ADMIN – oder wen auch immer . herzlich, die Links so schnell wie möglich freizuschalten. ……. die Bilder sind sooo schön!

  103. Guten Morgen alle miteinander 🙂

    Insgeheim hatte ich ja immer noch gehofft, dass unsere Störche noch einmal wiederkommen. So wünsche ich allen – besonders den Jungstörchen – dass sie immer genügend Wind unter den Flügeln haben werden, der sie dorthin trägt wohin sie wollen. Dass sie immer genügend Futter finden und vor allem, dass sie geschickt jedem Hindernis ausweichen können UND dass sie gesund wieder zurückkommen !

    Außerdem will ich mich endlich euren Grüßen anschließen und mich bedanken für die nette kleine Runde, die ich hier angetroffen habe. Ich freue mich jetzt schon auf den Frühling, wo ich euch wieder „sehen“ kann. Macht’s gut und kommt auch ihr gut und gesund durch den Winter !

    Nicht zuletzt ein dickes DANKE an die ‚Macher‘ dieser Seite, die uns die Möglichkeit geschaffen haben die Störche mit Spannung zu beobachten und die tolle Möglichkeit unsere Gedanken miteinander auszutauschen und unsere Freude zu teilen !!!
    (Das gibt es nämlich nur auf den wenigsten Seiten dieser Art).

    Liebe Grüße Baska

  104. Hallo Linde

    ja hast Du gut gefunden und Havelland oder nicht, ist so.
    Wir wünschen guten Flug und heile zurück kommen und freuen uns auf dss nächste Jahr.
    Ich muss mich auch noch bei den Initiatoren bedanken und das war super gemacht von euch. Großes Lob und bitte nächstes Jahr auch wieder weiter so. Und allen Storchenfreunden ein schönen Gruß und bis zum Frühjahr meine Lieben.
    LG Peter

    • bei Google eingeben: Flug der Störche und dann Bilder zu Flug der Störche anklicken. es sind sensationelle Bilder darunter. traurige und auch lustige

  105. das habe ich gefunden im Internet von Linum, gilt ja auch für uns ……
    Störche und das Havelland ,
    sie gehören zusammen.
    Das Geklapper, wenn sie sich begegnen,
    ruft ein Gefühl der Heimat hervor.
    Nicht unbedingt jene “gute, alte Zeit”,
    die meist gar nicht so gut war.
    Die Störche vermitteln den Sinn
    für Fürsorge, Treue und Reiselust,
    obwohl die Reiselust bei Menschen oft zu Reisefrust führt.
    Die Störche haben ein anderes Motiv.
    Wenn es im Havelland ungemütlich wird, reisen sie ab,
    lassen sich tragen von der Thermik bis weit in den Süden.
    Und wenn die Temperaturen bei uns wieder genehm,
    sind sie bald wieder zu sehn.
    Werden erwartet, freundlich begrüßt,
    gehören für ein paar Monate zur Dorfbevölkerung,
    sind gebührenbefreit, zahlen keine Touristentaxe,
    jedoch jeder freut sich, das Geklapper wieder zu hören.
    Und wenn dann nach Wochen kleine Störche
    über den Nestrand zu sehen,
    hat der Dörfler das Gefühl,
    dass es einen schönen Sommer geben wird,
    obwohl es für Frosch und Lurch dann eher heißt, sich zu hüten,
    weil sie sind der Störche Speise,
    bevor sie gehen wieder auf die Reise,
    getrennt nach Jugend und Alter.

  106. Ich wünsche unseren Störchen eine gute Reise und freue mich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr. Ihr liebe Storchenfreunde kommt gut über den Winter und ein Danke an die Initiatoren. Liebe Grüße Liane

  107. Ihr habt schon beide Recht,
    wir freuen uns aufs nächste Jahr Linde und können uns auch mal wieder auf andere Sachen konzentrieren. Und ja Baska es ist sehr windig und auch kein schönes Flugwetter heute. Sie werden schon noch irgendwo sitzen und warten bis es dann richtig los geht. Wann wird eigentlich die Kamera abgeschaltet? Sollte das urplötzlich geschehen, so wünsche ich euch doch allen einen schönen Restsommer und kommt gut durch den Winter. Wir hören und sehen!!! uns im kommenden Frühjahr.
    LG PETER

    • na da schließe ich mich doch promt gleich mal an alle guten Wünsche an, falls die Kamera eingezogen wird. bin heute noch einmal dort spazieren gegangen mit meinem Dackel, aber nichts….! also alles Gute bis nächstes Jahr, Eure alte Linde

      und vielen Dank an die Initiatoren der tollen Kamera

  108. Guten Morgen
    Sie waren nicht zu Hause über Nacht.
    Ob es das gewesen ist? Sie werden mir fehlen die Süssen.
    Schönen Tag euch allen

    • hallo Peter, bin gestern Nachmittag ein wenig rum gefahren und habe nirgends Störche entdecken können, sind wohl wirklich weg. freuen wir uns doch aufs nächstes Jahr und vielleicht auf unser Treffen. nun können wir mal wieder etwas anderes tun als Störche gucken. MIR FEHLEN SIE AUCH !!!

      allen einen schönen Tag.
      ein bisschen hoffen wir ja noch, das wir sie noch ein mal sehen, oder ???

      • Guten Morgen ihr beiden,
        die Störche mögen vielleicht aus Altlandsberg weg sein, aber ich bin mir sicher, dass sie aus Brandenburg noch nicht weg sind. Dazu ist das Wetter viel zu schlecht.
        Möglicherweise haben sie sich der Storchengruppe angeschlossen, die ihr schon gesehen habt. In jeder größeren Region gibt es beliebte Sammelstellen, wo sich jedes Jahr einfinden, u.U. um die 100 Störche. Dort warten sie gemeinsam den passenden Moment ab um die große Reise anzutreten.
        Und das wird sicherlich nicht heute sein. Mit nassem Gefieder können sie nicht weit fliegen, außerdem ist es sehr windig bei euch (oder?) und die Windströmung geht darüberhinaus in die falsche Richtung, nämlich NNO. (Ich habe eine tolle Wind-Strömungskarte gespeichert, aber Links werden ja leider meist nicht weitergeleitet. Die letzten sind auch im Nirwana verschwunden, schade.)
        Am Wochenende wird sich wahrscheinlich das Wetter ändern – und dann geht es los.
        Bis dahin haben wir gute Chancen ‚unsere‘ Störche noch einmal zu sehen. 🙂

        LG

      • Danke Baska für die schönen Informationen. Ich denke mal auch, dass es genau so ist. Habe mich auch etwas belesen im Netz und da steht es genau so beschrieben mit der Thermik und den Winden. Wer mehr darüber erfahren möchte, geht einfach auf die Seite: Reise der Störche 1 oder gibt diesen Link ein.
        http://www.storchenelke.de/die_reise_der_stoerche_1.htm
        Ich freue mich jedenfalls auf das nächste Jahr, wenn sie dann wieder kommen.

  109. Diese Gefühle kenne ich, Linde. ………… Das hört auch nie auf.
    Wobei sie dieses Jahr ungewöhnlich viel Küken – auch größere – getötet oder rausgeworfen haben wegen der Trockenheit und dem Futtermangel. Besonders kleine brauchen ja vornehmlich Regenwürmer.

    Inzwischen sind die Altstörche wieder gekommen !
    Lass das Mittagessen stehen und eile hinaus ! Ist vielleicht das letzte Mal ! 😉

    • War nur ein Jux, Linde, grins. Kannst in Ruhe weiter kochen oder essen.
      Die fliegen heute sowieso nicht. Morgen auch nicht. Vielleicht zum Wochenende.
      Bei regnerischem Wetter können sie keine lange Stecken fliegen. Die brauchen Thermik, um sich in hohe Lüfte schrauben zu können, und diese Thermik entsteht nur wenn die unteren Luftmassen wärmer sind als die oberen und dadurch Aufwinde entstehen.

  110. Hallo Baska
    So eindeutig war ja leider nichts zu sehen, war schon zu dunckel.
    Aber wenn Altstörche, warum sind unsere nicht mit weg?
    Unsere Jungstörche, wie Du sagst waren am 11. das letzte mal zu sehen, genau.
    Unsere Jungen dachte ich sind schon lange weg. Aber warum sind dann die beiden Alten nicht mit geflogen???

    • Vielleicht haben die noch nicht genügend ausgeruht und neue Kräfte gesammelt. Die Jungen sind ja erst knapp 2 Wochen weg. Vielleicht sind sie auch noch in der Mauser, welche immer in diesem Zeitraum stattfindet…..

      • Ja vielleicht, wer weiß das schon so genau.
        Aber danke Dir Baska ist schon alles sehr aufregend und sehr interessant.
        Mal sehen wie das weiter geht mit den Störchleins.

      • DAS glaube ich dir gerne, Peter !
        Das muss TOTAL aufregend sein und interessant ohnehin. Also, ICH wäre ganz aus dem Häuschen und würde das Haus niemals ohne Kamera verlassen. Und im Haus hätte ich sie auf dem Fensterbrett liegen. 🙂

      • hallo Iihr Guten, ich wohne ja ein wenig am Rande vom Ort, will aber heute mal wieder nachmittags durch fahren. vielleicht habe ich Glück mit unseren Störchen, bevor sie abwandern. zugenommen haben sie ja wohl wieder etwas. ist immer super, wenn sie abends zum Schlafen kommen, sicher nicht mehr lange. man freut sich ja schon aufs nächste Jahr. trotz allem schwirrt mir noch immer der Moment im Kopf rum, als Vater Storch das dritte kleine raus geschmissen hat. es hat so gekämpft, hatte aber keine Chance. ist eben die Natur, aber traurig, wenn man es mit ansehen muss.bis bald wieder

        linde

  111. Tjaaa … das kann „Fach“mann oder -frau auch nicht wissen weil er/sie die Störche nicht gesehen hat, Liane. Dazu müssten die Störche ein wenig näher beschrieben werden, denn es gibt ja eindeutige Unterschiede zwischen Jung und Alt, die du nicht benannt hast: zum einen haben die Altstörche einen orangenen Schnabel, bei den Jungstörchen ist er in der Regel noch schwarz. Zum anderen ist bei den Jungstörchen das Gefieder noch ein Stück an den Beinen heruntergewachsen (ich sage immer „die haben noch ihr Höschen an“…), bei den Erwachsenen verliert sich das aber. – Vielleicht erinnerst du dich im Nachhinein.
    Es spricht jedoch einiges dafür, dass es Altstörche waren, die sich gesammelt haben, denn ‚unsere‘ Jungstörche waren das letzte Mal am 11.8. auf dem Nest, das ist schon eine Weile her.
    Außerdem: gibt es denn weit und breit keinen WIRKLICHEN Fachmann bei euch? Einen Menschen, der die Nester betreut? Oder einen Beringer, der die Störchlein meist in ‚zig Nestern beringt? Wenn jemand wirklich Bescheid weiß, dann diese beiden. Es gibt doch so viele Nester rund um Berlin und Richtung Oder.
    Leider ist bei den Webcamnestern fast nie ein Tagebuch dabei, wo zumindest markante Ereignisse festgehalten werden. Die einzige, die um Berlin diesen Service hat, ist Wensickendorf bei Oranienburg, und dort sind die Jungen am 15.8. gen Süden abgeflogen.

    Liebe Grüße

  112. Guten Morgen allesamt
    Sie waren über Nacht noch da, also wer weiß, wann es los geht.
    Lassen wir uns überraschen. Ja am Freitag das war schon ein Erlebnis, Invasion der Störche in Altlandsberg. Schön, schön

  113. Hallo liebe Storchenfreunde,
    wir waren am Freitagabend, so gegen 20.30 Uhr in Altlandsberg um unsere Störche zu sehen, was sehen wir da auf einmal, mindestens 13-15 Störche. Wir haben unseren Augen kaum getraut. War ein richtiges Schauspiel und Erlebnis so viele Störche auf einmal zu sehen. Sie standen auf den umliegenden Häuserdächern. Damit war für uns klar, dass sie sich sammeln und am nächsten Tag wohl ihre Reise antreten werden.
    Nein, so war es nicht. Heute saßen unsere Störche wieder im Nest und die anderen waren weg. Was passiert da eigentlich??? Vielleicht kann ein Fachmann oder -frau uns das mal erklären. Waren diese vielen Störche vielleicht Jungstörche???
    Ach das ist schon alles aufregend. An Linde haben wir auch am Freitag gedacht, ob sie das vielleicht auch gesehen hat. Und was noch sehr schön passte, in Altlandsberg war am Freitag Hochzeit, wenn das kein Zufall ist mit diesen vielen Störchen. lach…..
    Liebe Grüße und einen schönen Abend.

  114. Das waren mindestens drei Störche !
    Höchstwahrscheinlich „randalierende“ Jugendliche. Die ziehen umher und ärgern gerne andere Störche in ihrem Übermut.

  115. Alaaarm ! Die Störche plustern sich auf und machen sich breit.
    Ein Fremdstorch flog über das Nest. Kann nicht so lange her sein, denn wenn man anklickt, sieht man das Bild als erstes. Aber jetzt ist das Nest wieder leer.

    • … und „machen Liebe“. 😀
      Falls sich jemand wundert: das sind Abschiedsrituale zur Festigung der Beziehung zueinander als auch zur Bindung an das Nest.

  116. Hallo Storchenfreunde !
    Liane, das ist echt eine schöne Idee ! Zu Beginn der Storchensaison könnt ihr „Eingeborenen“ euch ja schonmal treffen, aber ICH würde erst Ende Mai, Juni kommen, wo es schon Junge gibt, die über den Nestrand sehen können – damit ich auch richtig was davon habe (wenn schon, dann will ich ALLES gründlich mitnehmen, grins). Dann sieht man auch die Eltern häufiger, weil sie dauernd Futter ranbringen. Und überhaupt der Akt der Fütterung ….
    Schönen Abend noch und liebe Grüße

  117. schön, einen Altstorch im Nest noch zu beobachten. Man freut sich doch, wenn sie noch da sind. ich habe die weißen Federn auch gesehen zwischen den schwarzen Federn. Vielleicht sehen wir ja die Störche im nächsten Jahr wieder.
    Liebe Storchenfreunde,
    vielleicht können wir ja mal ein Storchentreffen im nächsten Jahr machen, anläßlich wenn unsere Altstörche wieder angekommen sind und zum Kaffeeklatsch im Armenhaus direkt unter dem Nest. Was haltet ihr davon, für Linde und Peter bestimmt kein Problem und Baska kann Altlandsberg mal kennen lernen, Admin und auch die Initiatoren. Wäre doch mal toll.
    Wünsche euch noch einen schönen Abend.

  118. Hallo alle miteinander,
    wir haben heute Nachmittag beide Altstörche auf den Häusern neben dem Nest gesehen. Ein Storch saß auf dem Haus „Haus Lindenberg“ und der andere daneben.
    Wünsche allen eine schöne Woche.

  119. Hallo Linde,
    na immerhin… Dann ein angenehmes Frühstücken !

    Die ganze Zeit war ein Altstorch da und hat sich ausgiebig geputzt. Nun ist er weg.
    Dabei fiel mir auf, dass er markante weiße Federn im Schwarz seiner Flügel hat. Das war mir bisher noch gar nicht aufgefallen.
    Das müssen wir uns merken zur Erkennung im nächsten Jahr !
    Denn ohne Ring bleibt das immer nur eine Vermutung.

    Ich schicke euch gesondert zwei Links von Bildern nach. Gesondert – weil es ja immer ein paar Tage dauern kann bis ein Link freigegeben wird.
    LG

    • hallo Baska, guten Morgen, um genau zu sein, es hat bei uns nur gepieselt. trotzdem erfrischend, wer vorher seine Blumen gegossen hat, war fein raus.
      heute ist es schön frisch zum Frühstück im Freien.
      einen schönen Tag für alle

      Linde

    • Hallo Linde,
      die Kamera läuft aber. Ich habe mal eine Aufnahme gemacht und später die Wolken miteinander verglichen. – Sie habern sich verändert.

      Schönen Sonntag noch!
      Im Gegensatz zu euch gab es heute Nacht endlich Regen UND Abkühlung. Suuuuuuper.
      Das wünsche ich euch für heute auch noch !

  120. Ich versuche es mal LInde. Habe ich aber auch nur gelesen.
    In der Regel sind es immer die selben. Wobei Vater Storch vorflieger ist und das Nest in Ordnung bringen muss!!! Ist schon einer drin, der es sich einfach machen will, gibt es den Revierkampf. Der Sieger darf natürlich bleiben und kann sich auf Mutter Storch freuen. Wir freuen uns auch auf´s WE und auf das nächste Jahr und unsere Störche. Im Gegensatz zu den Kleinen dürfen wir ja die großen wieder begrüßen. Auf jeden Fall einen davon.
    LG Peter

  121. guten Morgen Storchenfreunde, jetzt reihe ich mich doch mal ein in die guten Wünsche zum Wochenende . heute ist es so schön windig, das passt!!!
    ja, mir fehlen die Kleinen auch und die Eltern werden auch bald weg sein. dann treffen wir uns sicher nächstes Jahr wieder hier. ich wohne erst 1 1/2 Jahre hier in Altlandsberg, fühle mich aber total wohl hier. es ist ein hübscher und gemütlicher Ort mit vielen Events. Sei es Hoffest, Vogelscheuchenfest, Weihnachtsmarkt, Nachtwächterwanderungen u.s.w wer auf Großstadttrubel verzichten kann ist hier gut aufgehoben und die Stadt Berlin ist ja nicht weit!! alles Gute und wünschen wir unseren Störchen das ebenfalls.
    kommen eigentlich immer die gleichen Altstörche hier her? wer weiß das ?

    liebe Grüße

    Linde

  122. Guten Morgen 😀
    Die Eltern sind wieder da und beknibbeln sich gegenseitig.

    Auch einen schönen Tag noch.
    Hoffentlich irgendwann mit Regen. Bis jetzt war hier nichts ………..

    LG

  123. Guten Morgen alle
    Das hast Du aber lieb und schön geschrieben Baska.
    Ja so ist es wirklich jedes Jahr mit den Störchen und der Freude und dem Abschied.
    Ist schon ein komisches Gefühl, dass sie nun weg sind, einfach weg und fort.
    Wie lange es schon Störche in Altlandsberg gibt, keine Ahnung, man muss es einfach glauben. Wir haben unseren Garten auch erst seit 2 Jahre dort. Aber eine Reise wert ist Altlandsberg schon und auch die Umgebung, wird sehr viel getan in dem Städtchen an Aufbau und auch kulturell, ist was in Bewegung. Einen schönen Tag euch und ein wunderschönes Wochenende.
    LG Peter

  124. So, ihr Lieben,
    lange hat es ja gedauert bis ich mich aufraffe wiederzukommen.
    Ihr werdet es kaum glauben, aber der heutige Tag stand bei mir größtenteils im Zeichen Altlandsbergs.
    Ich wollte endlich mal wissen worauf sich das Nest eigentlich befindet, habe hin und her gegoogelt und konnte gar nicht mehr loslassen.
    Ich habe das Strausberger Tor kennengelernt, das Armenhaus … und immer weiter – quasi das ganze Städtchen mit Geschichte grob kennengelernt und mir zum Schluss noch einen Film von Ulli Zelle angesehen. (Linde war mir bei der Auffindung behilflich. Danke Linde!)
    Ich muss sagen: in einem richtig netten Städtchen wohnt ihr! Das ist sicher einen Besuch wert.
    Dabei habe ich auch erfahren, dass es schon seit 100 Jahren Störche auf dem Tor geben soll, stimmt das ???
    Dann war es ja wirklich an der Zeit mal eine Cam anzubringen. Klasse Idee von den Initiatoren und „Machern“.
    Es muss ja ein ganz besonders schönes, vielleicht stolzes Gefühl sein, die Störche SEINER Heimatstadt im Internet beobachten und gleichzeitig drunter herlaufen zu können.

    Zu den Störchen selber: tja, so ist das jedes Jahr – erst kann man’s kaum erwarten, dass sie flügge werden, und dann ist man traurig, dass sie es nun wirklich geworden sind.

    Ich wünsche den Störchlis, dass sie immer genug Wind unter den Flügeln haben, der sie trägt wohin sie wollen, dass sie geschickt jedem Hinderniss ausweichen können, dass sie genügend Futter finden, UND dass ihnen kein Jäger – sei es Mensch oder Tier – zu nahe kommen wird !!!

    LG Baska

  125. Guten Morgen,
    ja, das sind definitiv die Eltern ! Die Jugend hat sich offensichtlich einer Jungstorchengruppe angeschlossen.
    Du hast richtig beobachtet, Peter- Hätte mich auch gewundert, wenn sie’s nicht gewesen wären.
    So, ich muss jetzt erstmal in den Garten, heute soll es bei mir ja noch einmal ein Höhepunkt der Hitze geben (an die 40°C). Und dann soll endlich Erlösung kommen in Form von Regen und anschließend gemäßigte Temperature. Hoffentlich stimmt’s auch.
    Und dann komme ich noch einmal weil ich auch noch etwas zu sagen möchte zu euren Kommentaren.
    LG

    • Guten Morgen alle miteinander,
      ich denke mal, die jungen Störche werden sich langsam an den Sammelplätzen
      einfinden. Ist ja auch gut so und die alten Störche können sich nun endlich von der
      Jungenaufzucht erholen. Wünschen wir den jungen Störchen einen guten Flug, wenn
      es dann so weit ist.
      LG Liane

  126. Guten Morgen alle samt
    Linde, wenn ich alles richtig beobachtet habe, dann war es nicht der kleine.
    Mama oder Papa haben oben übernachtet, auf jeden fall ein “ Alter „, glaube ich ganz sicher.

  127. hallo Freunde, nun hat er uns noch einmal Richtung Kamera gesch……..!
    um 8:32 kamen dafür jede menge Spatzen ins Nest, auch lustig!!!

    • Hallo Storchenfreunde
      Es war noch mal einer gucken von die “ Alten “ und nun ist es leer und verlassen.
      Ist schon komisch oder? Unsere Kidi´s sind ganz traurig, aber wir freuen uns wenn es ihnen gut geht. Einen schönen Abend für euch

  128. kann ich verstehen, mir fehlen sie auch, war ein schönes Sommererlebnis. schade, dass man sie nie wieder sieht, einen schönen sonnigen tag wünsche ich

    • Guten Morgen
      Ob er heute noch mal ins Nest kommt?
      Sein Geschwisterchen tut es ja nun nicht mehr.
      Die werden mir schon fehlen, die beiden und den Kidi´s auch.
      Schönen Mittwoch euch allen.
      Peter

      • wir werden ihnen dann einen schönen Flug wünschen.
        Ja das war es wirklich, ein schönes Erlebnis. Wir freuen uns dann schon auf das nächste Jahr mit den Störchen.

  129. Hallo Storch, was ist mit dir los, willst du nicht fliegen, deine ganze Familie ist draußen. Los fliege noch etwas, du hast bald eine lange Reise vor dir. Sei nicht so faul.
    Kommt wir sprechen ihm Mut zu und freuern ihn an.
    Liane

    • Guten Morgen
      Sein Geschwisterchen war nicht im Nest die Nacht. Er muss jetzt auch mal langsam was machen der kleine. Irgendwie tut er sich sehr schwer, mama kommt auch nicht mehr, glaube ich. Ich beobachte es heute ganz genau.
      Schönen Tag euch allen
      Peter

    • Und gestern waren 5! Störche – davon 2 Jungstörche – bei uns in Paulshof. Sie wollten wohl den 2. Schnitt Gras fürs neue Heu inspizieren. Allerdings sind sie nicht wie sonst zum Fressen der aufgescheuchten Kleintiere beim Mähen geblieben, sondern es sah ganz so aus, als ob sich die Jungen zusammen mit den Alten mal vorstellen wollten.
      Woher der 5. Storch kam ist mir allerdings schleierhaft.
      Nach ca. 5 Minuten sind dann schon aufgestiegen und die heissen Aufwinde nutzend im Kreis immer höher „gesegelt“. Vielleicht war es Ihnen auf der Wiese einfach nur zu heiß. Ich habe mich geärgert, dass ich nichts zum fotografieren mit auf dem Trekker hatte. Adieu – das wird dieses Jahr wohl das letzte Mal gewesen sein.

  130. Die sind wieder weg. – Gut, dass die schon fliegen können. So können sie vor der sengenden Sonne flüchten und ihre Füße vielleicht in ein kühlendes Gewässer stellen.

    Bei mir sind es JETZT schon (10:05) 35°C. Im Schatten versteht sich. Wir werden sicherlich über 40° kommen. … Puh !

    • Hallo euch allen
      Warte noch auf meine Frau und dann fahren wir wieder raus über´s Wochenende.
      Haben einen Garten in Altlandsberg und kutschen auch mal mit die Kids rum um Ausschau zu halten nach den Süssen. Ich freue mich schon darauf und heute gewaltig heiß und am WE soll es ja auch richtig bullig werden. Schönes Schwitzen euch
      Peter

  131. richtig Admin, ich finde es richtig toll, wie wir es verfolgen können. die anderen sollen es erst besser machen (können sie aber nicht) und dann meckern

    • Guten Morgen an euch alle
      Kurz vor 7,00 Uhr Marga ist der “ große “ raus aus dem Nest. Und nach 20 sec. wieder rein. Dann kam der “ kleine “ mit dem selben Ritual, rechts raus und links wieder rein. Frühsport und Mama imponieren, sie kam dann auch gleich um 7,03 Uhr mit Fressen und nun ist die Kamera wieder auf Standbild. Mich überzeugt die Übertragung leider nicht so wie andere darüber schreiben. Immer wenn es interessant wird versagt die Gute nämlich meistens. Schönen Tag euch
      PETER

      • Leider hat die Stadt noch nicht viel dazu beigetragen, dass die Übertragung besser wird. Sie beruht immer noch auf WLAN und ein fester DSL-Anschluss wurde versprochen. Und die Hitze scheint ihr übriges zu tun. Muss man halt jetzt damit leben. Ansonsten haben wir auch schöne Aufzeichnungen. 🙂

      • Das kann ich verstehen und wollte es auch nicht schlecht reden, ist nur manchmal sehr ärgerlich und meistens wenn es spannend wird.
        Danke

    • Hallo ich noch mal
      Die Kamera mag ja schön sein aber die Übertragung wohl eher nicht.
      Wo ist denn die Liveübertragung geblieben?
      Und wie kann ich um 5,13 Uhr einen Kommentar geschrieben haben wenn ich doch erst um 6,30 Uhr bei euch war? Was sagt der Admin dazu?
      PETER

      • Wieso ? Bis jetzt war die Übertragung ok.
        Nu lass DU auch mal fünfe gerade sein. JEDE Kamera hat mal Macken Das triffst du überall an. Da das hier kein professioneller Betrieb ist, muss man halt mal ein bisschen warten bis die Betreiber neben ihrem Beruf dafür Zeit finden.
        Und da die Kamera höchstwahrscheinlich direkt am Nest ist, muss auch erst ein Hubwagen organisiert werden, möglichst preisgünstig oder kostenfrei, denn die Kamera alleine ist schon immens teuer.
        Oder willst du etwas spenden ??? Dann geht es sicherlich schneller !!!
        Die Zeiteinstellung, das ist Sache des Providers.

      • Danke für deine Tipps. Ich bin schon Spender und was soll ein Hubwagen dort? Der reicht wohl nicht hoch

      • Du weißt ganz genau was ich meine. Dann eben en Hebekran oder was weiß ich wie die Dinger heißen.

    • Was erzählt denn Marga für ein Schmarren eh. Ich kam heute aus Altlandsberg mit meinen Kidi`s und in Eiche haben wir die beiden Jungen auf dem Feld stehen sehen, keine 20m von der Straße entfernt. Die fliegen jeden Tag sage mal, ich beobachte die ganzen Wochen, täglich und von früh bis abends. Die fliegen und fliegen und fliegen morgen wieder. Übrigens Marga das kranke Bein wie du meinst ist in Gips gelegt, darum auch so weiß.

  132. Heute folgende Mail bekommen, weiß jemand Rat?

    Anfrage:
    Hallo, liebe Storchenliebhaber,
    nachdem in meinem Heimatort heuer keine Störche zu beobachten sind, bin ich hierher ausgewichen und verfolge seit längerem das Geschehen im Nest. Mit Freude stellte ich fest, dass die Kamera eine gute Position hat und auch eine prima Qualität. Ein Dankeschön auch für die unkomplizierte Art, wie man dabei sein kann.
    Da ich jeden Tag längere Zeit „mein“ Storchennest beobachte, musste ich nun leider feststellen, dass der kleinere Storch ein krankes Bein (links) hat und es deshalb vermeiddet, wegzufliegen. Zwar versorgt die Mutter die beiden noch ein wenig, aber das kann auf die Dauer nicht mehr gut gehen. Gerade sehe ich, dass der Jungstorch schon wieder im Nest sitzt statt wegzufliegen.
    Ich weiß zwar, dass man Wildstörche ihrem Schicksal überlassen sollte und nicht eingreifen sollte, aber da er nun schon so groß ist…Haben Sie einen erfahrenen Berater in Sachen Storch, der weiterhelfen könnte?Vielleicht wäre es denkbar, wenn es nicht besser wird, ihn aufzupäppeln und in einem Wildpark unterzubringen, denn die weite Reise nach Süden könnte er in dem Zustand nicht machen.
    Oder bin ich einfach zu besorgt?
    Mit freundlichen Grüßen
    Marga

    • Vielleicht solltes Du Dir Rat bei Nabu holen, die sind sehr bemüht um den Erhalt der Störche. Einfach mal auf deren Webseite gehen. Da findest Du bestimmt Kontaktadresse und Telefonnr. Viel Glück dabei. Ja die Webcam ist wirklich gut und wir genießen es den Störchen zuzuschauen.
      LG Liane

    • An erster Stelle wäre hier der Storchenvater zuständig, der entscheidet, ob es wirklich notwendig ist einzugreifen und ob er sich dann über das Gesetz hinwegsetzt, welches deutschlandweit gilt.
      Ich nehme mal an, die Mail-schreiberin kommt aus Bayern, und in Bayern sind sie ja ganz scharf hinterher, dass das Gesetzt in JEDEM Fall eingehalten wird, AUCH wenn drei schon relativ große Jungstörche in einem Nest tagelang verrecken und alle Welt zusieht, auch die Verantwortlichen! (Ich bekomme schon wieder heftiges Herzklopfen, wenn ich an einen speziellen Fall denke…) Die Verantwortlichen anderen Länder lassen Gott sei Dank auch mal fünfe gerade sein und greifen ein. Es gibt jedoch auch solche in Bayern, die dann aber die größten Schwierigkeiten bekommen haben.

      Ich glaube aber, hier gibt es keinen Storchenvater, sonst wären die Störchlis beringt worden, oder ? Was sagt der ADMIN ?
      Es müsste auch erstmal festgestellt werden, dass der eine überhaupt ein krankes Bein HAT.
      MIR jedenfalls ist noch nichts aufgefallen. Was soll denn genau mit dem Bein los sein?
      Mir sind übrigens Störche bekannt, die ohne Schwierigkeiten mit verkrüppelten Beinen fliegen und jagen konnten. Einer von denen hatte sogar nur einen Fuß.

    • hallo Marga, ich bin vom ersten Tag dabei und bin begeistert über das Geschehen im Nest. täglich schaue ich rein und konnte keinerlei Schäden feststellen. ich denke, dass hier auch kompetente Leute am Werk sind, die nicht zuschauen würden, wenn sich ein Leid der Störche abzeichnet. mach Dir also keine Sorgen um unsere Störche, sie sind in guten Händen

  133. Die Beine werden immer weißer und damit auch dicker. Ich finde das immer witzig, weil es aussieht, als hätten sie Stützstrümpfe an. 😉

    BERND, ich freue mich, dass du so bereitwillig Auskunft gibst.
    Es gibt nämlich Leute in anderen Foren, die geben nicht mal ihre Nationalität preis wenn ich sie frage. Finde ich richtig doof.
    Dann ein Hoch und Dank an deinen Schwiegersohn und Mitwirkenden. Sie haben damit viel Freude gebracht!

    LINDE und LIANE, meint ihr das Haus, welches man hier auch sehen kann?

    Liebe Grüße

  134. Halli hallo !
    Zunächst ein Willkommen an LIANE ! Habt ihr ein Glück so in der Nähe zu wohnen und die Störche beobachten zu können !!! Viel Freude kommendes Wochenende.
    BERND, die werden nur noch ein, höchstens zwei Mal pro Tag gefüttert. Die Eltern wollen sie so forcieren ihr Nest zu verlassen und selbst Futter zu suchen. Meistens sitzen sie sogar ganz in der Nähe des Nestes (was wir über die Kamera nicht sehen können), und wollen auf diese Weise die Störchlein vom Nest locken.
    LINDE, du müsstest das doch beobachten können ! Vielleicht sogar fotografieren. – Und LIANE auch.
    BERND, was ist mit dir ? Wohnst du auch dort in der Nähe ?
    .
    Klar liegst du richtig, LINDE, mit dem Einkalken der Beine.

  135. hallo Baska, jetzt ist es wohl eingetreten was Du am 3. Juli geschrieben hast, nämlich, das die Störche bei großer Hitze ihre Beine mit Kot einkalken, um die Wärme zu regulieren. sie haben ja auffällig weiße Beine, liege ich da richtig?

    liebe Grüße

  136. wie es aussieht, werden wir sie noch einige Zeit sehen können, denn sie sind ganz schön bequem, lassen sich noch immer füttern. gut für uns,so können wir sie noch beobachten..!!

    • Hallo alle miteinander,
      ist doch wunderbar diese schönen Vögel zu beobachten. Wir tuen das schon seit Wochen und fahren sogar am Wochenende vorbei um sie zu sehen. Der Fernseher bleibt aus und wir schauen Störche. Ist das nicht interessant.
      Hoffentlich können wir sie noch einige Tage beobachten.

  137. meine Liebe,
    ich bin 76 Jahre alt und daher meine Frage, was sind screenshots”?
    deine Bilder habe ich mir angesehen, genau wie meine, wunderschön.

    • Screenshot ganz einfach, durch Drücken der „Druck“-Taste wird der Bildschirm, der gerade sichtbar ist, in die Zwischenablage übernommen. Einfach Paint-Programm öffnen und Einfügen, dann kann der Screenshot als Datei abgespeichert werden.

    • Haha, ich wollte gerade antworten.
      Screenshot ist eine Aufnahme vom gesamten Bildschirm, die man mittels dieser „Druck“-taste machen kann, die sich auf jeder Tastatur in der obersten Reihe befindet. Dann kann man mit einem Programm den Teil auswählen, den man haben möchte … usw. Am besten, du siehst mal bei Wikipedia nach, aber lass dich nicht von der Flut von Informationen erschlagen.
      Schade, dass man hier nicht die Möglichkeit hat sich persönliche Nachrichten zu senden, die kein anderer sehen kann. Ich würde dich ja gerne anleiten, aber meine E-mail-Adresse will ich hier auch nicht veröffentlichen.
      Vielleicht könnte die ja der liebe ADMIN an dich weiterleiten ??? (Er kennt sie ja)

  138. hallo Baska,
    ja ich denke, ich konnte alles von Dir lesen. mein Partner beschwert sich schon langsam, dass ich immer drin am PC sitze.
    und ja, Bilder mache ich mit dem Handy und die sind teilweise super. Originalbilder habe ich nicht, ist doch etwas entfernt und von oben ist es ja genauer, was da passier.
    einen schönen Tag und liebe Grüße

  139. So ist es 🙂
    Das macht regelrecht süchtig ! Es ist ja auch total spannend.
    Wenn du Lust hast, kann ich dir noch polnische Nester empfehlen, wo die Nestlinge noch nicht flügge sind. Dieses Jahr sind die meisten Ostzieher ja sehr spät nach Hause gekommen weil auf dem Balkan wochenlang sehr schlechtes Wetter war. Sehr viele kamen leider überhaupt nicht. Da müssen auf der Stecke dramatische Dinge passiert sein von denen noch keiner etwas genaues weiß.

    Eben war ein Kommen und „Gehen“ und ich habe einige Bilder bei P. gepostet.
    Sag mal, Linde, du sprichst von Fotos. Meinst du Aufnahmen mit dem Handy über den Bildschirm, oder hast du eine Kamera, mit der du Bilder auf dem Feld machen kannst ?
    Überhaupt: wenn du ja an einer anliegenden Wiese wohnst, dann müsstest du doch tolle Fotos vom Horst machen können !

    Beantworte doch wenigstens du bitte mal meine Frage: kannst DU meine kürzlichen Kommentare mit den Links sehen ???

    LG Baska

    • Hallo Baska,
      die Kommentare erscheinen nur automatisch, wenn keine Links enthalten sind. Die mit Links müssen erst freigeschaltet werden. Damit soll Spam vermieden werden.

      Wenn jemand eine interessante Szene als Videodatei speichern möchte, einfach unter Aufzeichnungen – Webstream.eu – rechts oben auf das Download-Zeichen drücken. Dann kann sogar die entsprechende Szene aus dem Video ausgeschnitten heruntergeladen werden. Oder einfach den gesamten Film lokal sichern und dann zuschneiden.

      • Hallo Admin,
        danke für die Antwort. Das mit der Videodatei hört sich alles ganz toll an, aber das ist MIR jetzt zu hoch. Ich wusste nichtmal, dass dieses Symbol ein Zeichen für Download ist. Und als ich das eben mal anklickte ….. ich muss gestehen, ich weiß nicht wie ich die Links dort handhaben muss. 🙁
        LG

      • Download einer Videodatei:

        – Reiter „Aufzeichnungen“ Unterpunkt: „webstream.eu“
        – auf dieses Symbol klicken Symbol
        – Art und Qualität des Downloads wählen: Art und Qualität

        Der Browser bietet dann den Download an, der auf der Festplatte gespeichert werden kann und dann lokal verfügbar ist.

        Das war’s.

  140. ist es nicht herrlich, wie lebhaft es zu geht? habe gar keine Lust, etwas anderes zu tun als zu schauen. habe schon super Fotos gemacht

  141. Wieso muss denn mein Kommentar erst „freigeschaltet“ werden ?
    Ich hatte bei meiner letzten Antwort den Link vom Forum Papendorf mit meinen Bilden angegeben… Und neulich schon, am 21. Juli hatte ich durch einen URL-Link meine Bilder direkt hierher senden wollen. Das muss auch noch immer „freigeschaltet“ werden.
    Oder sind die Kommentare mit den Links mittlerweile für euch sichtbar ???

  142. Hmmm …. hört sich nicht so prickelnd an. Also, die Alten werden ihre Kinder natürlich dorthin führen wo sie die ganze Zeit gejagt haben. Vielleicht kannst du ja mal mit dem Fahrrad oder Auto rumfahren, denn die Jagdgründe können nicht so weit sein. In der Regel suchen sich die Störche nur Nester aus, wo sie auch ausreichend Nahrung für mehrere Junge finden können und zwar innerhalb von 2-3 km im Umkreis.

  143. Na, DAS ist ja klasse, lieber Linde ! Hast du denn dort auch schon die Altstörche gesehen ? Ist die Wiese feucht ? Läuft ein Bach durch ?

  144. hallo Baska,
    man, ist das spannend, Mist, dass die Kamera uns ein wenig die Tour vermasselt. ich wohne an einer anliegenden Wiese und warte darauf, dass die Störche dort mal landen, freue mich drauf. die Zeit hat uns wirklich verbunden, schade, dass wir dann ein Jahr warten müssen. es ist schon komisch, das leere Nest zu sehen

    lG Linde

  145. Während ich schrieb IST EINER WEG !!! (Jetzt habe ich 11:14 Uhr)

    Hallo,
    bei mir geht der Stream den ganzen Vormittag schon so gut wie gar nicht. Erst dauert es ewig bis das Bild geladen ist, und dann gibt es nur seltene Standbilder.
    Ja Linde, wie du ja schon weißt, sind sie seit Tagen überfällig. Sie lassen sich wirklich Zeit. Ich rechne aber jeden Moment damit.
    Das Blöde dabei ist nur, dass sie dann VIELLEICHT nur wenige Male wiederkommen, um im sicheren Nest zu übernachten. Ihre Eltern werden ihnen in der Landschaft erstmal beibringen wie man Futter fängt. Wenn sie das beherrschen, schließen sie sich höchstwahrscheinlich einer Gruppe Jungstörche an, die hier in der Gegend rumkurven und üben mit ihnen die Feinheiten des Fliegens wie Hindernissen ausweichen und SEGELN (die Thermik ausnutzen). Das Segeln ist ja das A und O für die große Reise, weil es Kräfte beim Fortkommen spart. Müssten sie ständig mit den Flügeln schlagen, wären sie schnell erschöpft. Dann kämen sie gar nicht in Afrika an. Ich nehme mal an, das hier sind sogenannte Ostzieher.

  146. Hallo, liebes Storchenteam,
    danke für eure schnelle Antwort !
    Mir ist das aber leider noch nicht so ganz klar, weil sich das bei mir anders darstellt als ihr beschreibt.
    Damit ich hier aber das Gästebuch nicht zutexte, schreibe ich gleich eine Mail.
    Einen schönen Tag für euch
    und für alle anderen.
    LG Baska

  147. Hallo,
    heute habe ich mal eine Frage an den Admin oder den Verein:
    Jedesmal, wenn ich den Livestream anklicke frage ich mich, ob der Film für mich von Anfang an beginnt (also um 9:00 Uhr, wenn da steht „seit 9:00 Uhr“), denn manchmal habe ich wirklich diesen Eindruck – oder ob ich in das aktuelle Zeitgeschehen reinklicke.

    Vielen Dank für baldige Aufklärung im Voraus und LG Baska

    • Hallo Baska,

      um 06:00 Uhr beginnen die Aufnahmen bzw. die Liveübertragung. Ein Zeichen, dass die Bilder live sind, ist das rote Symbol mit der Aufschrift live. Wenn das Play-Zeichen anklickt ist man in der Liveübertragung. Die Livesendung wird ca. alle 3h unterbrochen und neu gestartet, da die Aufzeichnungsgröße der Datei bei webstream.eu max. 2 GB ist. Deshalb steht immer seit 06:00, 09:00 usw.. Nach 22:00 wird nur die letzte Aufnahme wiedergegeben. Bei dieser kann auch die Zeitleiste betätigt werden, was bei der Liveübertragung nicht geht.

      Viele Grüße aus Altlandsberg

      das Storchenteam

  148. hallo Baska,
    vielen Dank für Deine nette und wieder aufschlussreiche Antwort. nun warte ich auf den Abflug. Trockenübungen werden ja schon gemacht.
    liebe Grüße
    Linde

    • Hallo Linde,
      sollte mich sehr wundern, wenn die noch beringt werden.
      Normalerweise werden die Jungstörche zwischen der 3. und 6. Lebenswoche beringt, in der Regel nicht über die 6. Woche hinaus, denn dann fallen sie nicht mehr in Akinese (Totenstarre) und es steht zu befürchten, dass sie dann vor Angst aus dem Nest springen und sich verletzen. Diese beiden sind aber schon 8 Wochen alt.
      Das Geschlecht der Störche ist mit dem bloßen Auge nicht zu bestimmen.
      Manche Beringer messen den Schnabel, denn das Männchen hat üblicherweise einen längeren Schnabel als das Weibchen. Aber das ist dann nur eine vage Angelegenheit. Um wirklich sicher zu gehen, welches Geschlecht die Störche haben muss ein DNA-Test gemacht werden.

      LG Baska

  149. Also, DAS verstehe ich nicht !
    Ich hatte Linde fast zeitgleich eine Antwort gegeben, aber die erscheint hier nicht 🙁
    Und wenn ich die Antwort nochmal neu eingeben will, heißt es, dass mir ein Fehler unterlaufen sei, denn ich hätte zweimal die gleiche Antwort gegeben ….. das war’s dann.

    • ICH GLAUBE, JETZT HAB ICH’S
      Hallo Linde,
      Danke auch dir für dein Lob.
      Ich sagte ja schon, dass ich etliche Jahre „dabei“ bin. Ich bin Mitglied in verschieden Foren im In- und Ausland, wo ein permanenter Austausch stattfindet und Kontakte geknüpft werden. so kenne ich mittlerweile auch einige Storchenväter, Beringer oder auch Inhaber von Storchenpflegehöfen von denen man jede Menge lernen kann (bisher nur über Mail und Telefon).
      Am liebsten halte ich mich im Forum ‚Storchenhof Papendorf‘ auf http://www.forum.storchenhof-papendorf.de/wbb2//index.php , wo ich auch Webcamfotos von meinen Lieblingsnestern reinsetze – u.a. von Altlandsberg 🙂 – oder unterschiedliche Berichte schreibe.
      Diesen Jens Krüger bewundere ich regelrecht, was der aus einem Nichts zu einem wunderschönen Storchenhof gemacht hat und immer noch macht ….. und, und, und …
      Das ist ein Forum mit einer unglaublichen Vielfalt an interessanten Themen, wo man sich erstmal monatelang durchbeißen muss bis man richtig durchblickt.

      Gesammeltes Wissen sehr anschaulicher Art gibt auch Elke weiter. Hat sie ganz toll gemacht, finde ich. http://www.storchenelke.de/
      Leider kann man auch bei ihr nicht direkt mit „alles über Störche“ verlinken, das musst du dir auf der Hauptseite auf dem linken Balken aussuchen. Ist echt lesenswert.
      U.a. bietet sie auch ein Sammelsurium von über 300 Storchen-webcams quer durch Europa an, die man durch Anklicken ihrer Minibilder öffnen kann. (wie übrigens auch in Papendorf).
      usw. usw.

      – – –
      Nein, ich bin nicht aus Altlandsberg. Ich wohne ganz weit entfernt von euch in der Südspitze Hessens. Mitten auf dem Land im Odenwald.

      Liebe Grüße

      • hallo Baska,
        danke für die wiedergefundenen Zeilen, ja, ja das Tchnikwunder!
        ich werde heute noch reinschauen in den Storchenhof. bin ja auf den ersten Flug so gespannt.
        bis dann liebe Grüße
        Linde

    • Hallo Bernd
      DAS ist ja toll ! Ich habe mir das PDF gleich gespeichert.
      All das hat CICONIA-Horst geschrieben ??? Ich habe mich schon immer gewundert warum der sich CICONIA-Horst nennt, denn ich kenne ihn nur als Schwanen-experten.
      Ich habe eben das PDF mal quergelesen. Da ist ja für so gut wie alles eine Antwort.
      Weswegen hast du mich denn dann gefragt wie die Störche ihre Körpertemperatur regulieren ? Da steht doch alles mit allen Détails drin !
      Wolltest du mich testen ?

    • Danke für die Aufklärung darüber, daß, wenn die schwarzen Federn über die Pürzel ragen, unsere beiden Sportsfreunde flugfähig sind. Ich nehme Wetten an, wann das sein wird. Mein Gebot: Innerhalb der nächsten Woche, so wie die im Futter und Training stehen. Wer hält dagegen?

      • Hallo Rolf,
        die Störche brauchen in der Regel 64 Tage bis sie ihren ersten Flug starten (weiß ich jetzt aus Ciconia-Horsts Aufzeichnungen 🙂 ).
        Ich habe mal zurückgerechnet. Danach wäre ihr Jungfernflug am 22. Juli.
        Wahrscheinlich plus-minus 1-2 Tage.

  150. hallo Baska, vielen Dank, ich bin begeistert über Dein Wissen und ich habe dadurch etwas gelernt, danke
    bist Du aus Altlandsberg?
    gute Nacht und liebe Grüße
    Linde

  151. Ja, Linde, das ist immer wieder faszinierend, wie die das Wasser übertragen. Sogar regelrechte Duschen verteilen sie manchmal.
    Das wird dir jetzt öfter auffallen, denn der Blick wird mit der Zeit geschult.

    Die Alten sind sozusagen hitzeresistent, schließlich kommt der Weißstorch ursprünglich aus Afrika. Die Kleinen aber, besonders die ganz Kleinen, müssen beschattet (gehudert) werden, sonst bekommen die einen Hitzschlag.
    Der wesentliche Faktor ist aber immer wieder: es muss ausreichend Nahrung in der Nähe geben !

    @ Bernd Kloppe, wie die die Körpertemperatur regeln weiß ich nicht ganz genau.
    Das geht höchstwahrscheinlich über die Beine. Sie nehmen damit Wärme auf, was sie bei großer Hitze nicht unbedingt wollen. Deswegen „kalken“ sie ihre Beine ein, indem sie ihren Kot daran runterlaufen lassen. Das bewirkt eine gewisse Wärmeisolation.
    Im Winter aber können sie ihre Körperwärme über die Beine verlieren. Deshalb sieht man sie gehäuft nur auf einem Bein stehen. Den anderen stecken sie in ihr Gefieder, um es warm zu halten.

  152. hallo, bei den 12 Uhr Aufnahmen bei etwa 18;45 habe ich das erste Mal gesehen, wie die Kleinen Wasser bekommen, fand ich toll, vielleicht wollt Ihr euch das auch mal ansehen
    kommt gut durch die Hitze

  153. Hallo nochmal,
    ich habe ja was ganz Wichtiges vergessen: Wasser ! Wasser müssen sie ja auch noch ranschleppen. Ganz besonders jetzt.

  154. Hallo, alle miteinander! 🙂
    Ich sehe hier auch täglich rein und freue mich über die schöne Cam.
    Da ich schon etliche Jahre „in der Szene“ bin, will ich mal mein Wissen loswerden und zwei Fragen beantworten:

    @ Bernd Kloppe, du siehst sehr richtig. Die Störche SIND abgemagert. Ist ja auch kein Wunder. Die müssen außer für sich selbst für jedes der Jungen bis zu 1200g Futter täglich heranschaffen. Das ist der pure Stress für die, besonders bei der Trockenheit.
    Das ist z.B. mit ein Grund weswegen die Altstörche in der Regel ca. 4 Wochen länger hier bleiben als die Jungen. Sie müssen sich ausruhen und neue Kräfte sammeln um die lange Reise gestärkt und fit antreten zu können.

    @ Linde, wir können das selbst mit Spannung verfolgen wann sie anfangen werden zu fliegen: Wenn im Ruhezustand die schwarzen Flügelenden die weißen Steuerfedern (Bürzel) komplett abdecken, dann ist der Storch reif zum ersten Rundflug.

    Liebe Grüße

  155. Danke für die Hilfe. Ich habe gestern McAfeeSecurity Scan aktualisiert und seit dem kann ich das Leben der Störche wieder verfolgen. Ich bin begeistert von dieser tollen Idee.

    • Ja, den Eindruck habe ich auch. Aber vielleicht täuscht es ja, weil die beiden Jungen schon so groß geworden sind und bald so groß sind wie die Eltern.

  156. Wir schauen sehr oft bei den Störchen vorbei und freuen uns über die tolle Entwicklung dieser imposanten Vögel.

  157. Verfolge vom ersten Tag an Fam.Storch- aber seid Eurer Umstellung auf HD kann ich die Störche nicht mehr live sehen, und das ist gerade jetzt (wo sie bald anfangen zu fliegen) sehr schade.

  158. Eure Webcam ist super!!!Wir haben viel Spaß beim Zuschauen.Waren vor 2 Tagen in Eurer Region .Ein schönes Fleckchen Erde, diese Maerkische Schweiz!
    Ein Sohn Eurer Stadt hat uns diese Storchen-cam empfohlen,seitdem schauen wir mehrmals täglich rein.Vielen Dank für die schönen Bilder.
    Grüße aus Halle an der Saale
    Iris und Conny

  159. Bin heute um 15 Uhr mir Enkel Felix und Moritz und Oma
    durch Altlandsberg gefahren.Wir haben die Kamera gesehen.
    Das sieht sehr gut aus

  160. Hallo, schön zu sehen, wie sich der Storchennachwuchs entwickelt, jetzt üben sie schon fleißig das Aufstehen und ich glaube es dauert auch gar nicht mehr so lange, bis sie auch das Fliegen lernen wollen.

  161. Die Kamera ist eine tolle Sache. Es ist interessant, den Jungen beim Wachsen zuzusehen. Die Eltern wechseln sich auch mehrmals am Tag ab. Papa ist übrigens der mit den kräftigeren roten Beinen.

  162. ich finde, dass das Männchen etwas größer ist und sie wechseln sich des öfteren ab. beide zusammen sind immer nur kurz da.
    wenn man die vergangenen Aufnahmen durchkämmt, sieht man oft beide

  163. Ich finde die Storchenkamera echt super…. ich frag mich bloß wo das Storchenmännchen bleibt ? Ich schaue die Storchencam erst seit kurzem. Ich habe bis jetzt nur das Weibchen gesehen bei den Kleinen… An sich ist es in jedem Fall eine willkommene Abwechslung vom Alltag / Arbeit.

    • Ich denke der sucht Futter für die Kleinen. Wüsste auch nicht, was Männchen und Weibchen ist. Vielleicht wechseln die ja auch.

    • hallo Detlef, besuch uns, es lohnt sich. schau mal ins Internet, was unsere Stadt alles zu bieten hat, ausser tolle Störche

  164. das war wirklich dramatisch, das Kleine war doch recht munter, aber die beiden Größeren hatten es auch schon attakiert

    • Die Störche nehmen das Wasser im Schnabel mit zum Nest und geben es dort in kleinen Mengen von Schnabel zu Schnabel an die Kleinen. Es gibt bei YouTube ein kleines Video dazu.

  165. habe leider das ich das Video von heute früh angesehen und nun musste ich mit ansehen, wie das kleine getötet und raus geschmissen wurde. ich habe geweint, so nah ging es mir. es ist so traurig

    • Hallo,
      heute um kurz nach neun, hat der Elternstorch das 3. Kücken leider getötet und aus dem Nest geworfen.
      Keine Ahnung warum, bewegt hatte es sich…
      liebe Grüße

  166. heute ist schon der 23.05. und ich sehe immer noch nur zwei kleine und zwei Eier. oder entgeht mir da etwas. ich hoffe,dass es noch keine drei gab, wie berichtet.

  167. habe heute erst erfahren von der Webcam unserer altlandsberger Störche und bin von den Bildern begeistert. nun werde ich es täglich beobachten. tolle Sache. ich hoffe, dass alle fünf es überleben.

  168. So wie es aussieht, ist der 3. Storchennachwuchs da – wie toll – es mach einen riesen Spaß, den Störchen bei der Brut und Aufzucht zuzuschauen – vielen lieben Dank dafür.

    • Man ist schon bekloppt. Ich starte jeden Morgen mein ipad (noch vor dem Duschen) und schaue nach …

      1. läuft der Livestream noch und
      2. was machen die Störche

      Es ist schön wenn man sieht, wie das, was man sich ausgedacht hat funktioniert. Ich erlebe jetzt den Alltag unserer „Strausberger Torturm Störche“.

      Und ich weiß, wenn ich in den nächsten 14 Tagen das Gras auf unserer Wiese mähe, dass einer der beiden Störche geflogen kommt, um Futtertiere einzusammeln.

      Ich werde Euch ein Foto posten, dass zeigt, dass sich diese Störche wirklich auch von unserer Wiese das Futter holen, um ihre Kleinen aufzuziehen. Isch schwöre.

      Muss Euch aber jetzt schon vorwarnen, daß falls alle 5 Eier ausgebrütet werden, im Verlaufe der Aufzucht der Küken, mindestens 2 Küken noch das Zeitliche segnen werden.

      Die Eltern müssen entscheiden, wenn die Küken größer werden, für wieviele Ihrer Kinder sie Futter heran schaffen können. Der Instinkt zwingt Sie zu entscheiden, für welche Küken es sich lohnt das Überleben zu sichern.

      Die Natur hat das so angelegt.

      Aber vielleicht hilft es ja, wenn Ihr unseren Störchen schreibt und Ihnen Argumente an die Kralle gebt, warum es sich lohnt die Last auf sich zu nehmen, alle 5 Küken durch zu bringen. Und vielleicht passiert ja dann ein Wunder …

      Dann laden wir zu einer Party in Altlandsberg ein …

  169. Hi Leute, ich finde euren Storchencam suuuppper. Ich wohne in Berlin, kenn diese Horste aber schon seit über 30 Jahren. Immer wenn wir an der Horste vorbei
    gekommen sind, habe ich immer nach den Störchen ausschau gehaltenen. Und jetzt mit der Cam kann ich sie,wann immer ich will, beobachten. Meine Tochter ist davon auch sehr beeindruckt. Also Daumen hich für diese super Cam und tausend Dank an alle die dieses Projekt unterstützen.

  170. Ich kann gar nicht beschreiben, wie begeistert ich bin, die großen & kleinen Störche zu beobachten. WOW!!! Vielen Dank für so viel Engagement!!!

  171. Wir freuen uns sehr über die Livecam „unserer“ Störche! Super! Wir sind ständige Beobachter und jetzt haben wir das erste Küken entdeckt! Klasse! Auch wenn der Livestream noch nicht immer 100%ig klappt, ist es doch schön, den Störchen beim Brüten und der Aufzucht ihrer Jungen zuzuschauen. Bis voriges Jahr konnten wir das Nest immer nur von unten betrachten – und jetzt können wir direkt hinein schauen! Super! Nun drücken wir alle Daumen, dass die Aufzucht auch ohne Probleme klappt. Danke für diese Einblicke in das Familienleben unserer Störche!

  172. großes Kompliment für die Umsetzung dieses Projekts. funktioniert super!
    und es ist soooo spannend die Störche zu beobachten.
    müsste ja bald so weit sein.

  173. Hi,

    leider zur Zeit nur Standbild. Aber vielleicht werden wir ja mit Storchenküken überrascht wenn sie wieder läuft. 🙂

  174. Hallo,

    wenn bei „unseren Storchens“ mal nix los ist:

    http://www.storchenelke.de/

    Dort gibt es Links zu mehreren hundert Storchenkameras. Unsere ist übrigens auch dabei. Ein Livestream ist bei vielen aber nicht üblich. Oft werden nur Einzelbilder hochgeladen.

    Deshalb: Gut gemacht Storchenteam !

    • Hallo Gunter,

      ich war ja nur der Initiator. Die Kamera läuft derzeit mit 360p. Der Verein hat das mittlerweile in Griff bekommen. Leider haben wir immer noch keine verkabelte DSL Verbindung, wie sie von der Verwaltung eigentlich zugesagt wurde. Deshalb gibt es ab und zu noch Abbrüche beim Livestream. Theoretisch wären auch 720p möglich. Wir werden uns langsam rantasten. Danke auch für Deine Infos. Sie waren sehr hilfreich. (www.leixner.de – Live HD-Cam aus dem Kreisel der Ortsmitte von Brücken (Pfalz))
      Schöne Grüße aus Altlandsberg nach Brücken.

      Mirko

  175. Können sie mir sagen ob der livestream derzeit nicht aktiv ist. Oder liegt es an meinem gerät das ich derzeit nur die Aufzeichnung vom 27.4. sehen kann ?

  176. Prima das die WEB- Kamera funktioniert. Mein Großvater, Gustav Schulz, war bei der ersten Montage des 1. Storchennestes als Feuerwehrmann dabei. Seit über 75 Jahre, war stets, wenn wir zum Geburtstag meine Tante, Käte Hübner, am 4. April in Altlandsberg waren, ein Blick zum Storchenturm, um zu sehen ob die Störche schon eingetroffen waren.

    Dank der modernen Technik habe ich jetzt einen direkten Blick ins Nest.

    Berlin, den 27.04.2015

  177. Da hat sich die ganze Arbeit doch gelohnt 🙂 Ich bin begeistert und definitiv ein Stammgast auf eurer Seite. Herzliche Grüße aus dem Sachsenland.

  178. Toll, dass es endlich mit der Übetragung klappt. Danke für die Mühen!!! Ich denke, dass diese Kamera für Altlandsberg und die Besucher eine Bereicherung darstellt. Und, entgegen aller Bedenken, die Störche scheint es nicht zu stören…

  179. Hallo,

    die Kamera ist wieder offline. Eine DSl Verbindung wird in der Regel um 0:00 Uhr durch den Provider unterbrochen und neu wieder aufgebaut. Dadurch bricht dann auch der Stream ab. Evtl. liegt es ja daran.

    Schöne Grüße aus Berlin

    • Ja, das wissen wir. Heute ist sie aber durchgelaufen bzw. baut sich der Stream wieder von allein auf. Deshalb streamen wir auch zu webstream.eu als Verteilerplattform. Wir kennen die Software auch noch nicht im Detail, um gleich die optimalen Einstellungen zu treffen. Aber es wird schon.

  180. Leider gibt es immer wieder Probleme mit der Internetverbindung, die derzeit noch über WLAN aufgebaut wird. Weiterhin ist ein Zugang zur Technik in der Stadtinformation nicht jederzeit gegeben, da der Vertrag Verwaltung / Gewerbeförderverein seitens der Verwaltung noch nicht vorgelegt wurde. Darin sind dann auch die Zugangsrechte geregelt. Zur Zeit ist deshalb nur eine Aufzeichnung und kein Livebild zu sehen.

  181. Hallo,

    am Montag den 30.03. war der Storch morgens um 9:30 Uhr schon da. Konnte sogar ein Foto von meiner Terrasse aus machen.
    Seitdem habe ich ihn aber leider auch nicht mehr gesehen.

  182. ganz schön großer Grasbüschel im Nest. Ob da die Störche Lust drauf haben? Hauptsache die fliegen nicht gleich weiter. Ansonsten eine schöne Aussicht!

    Gunter

  183. heute Weltuntergangsstimmung, die Kamera wackelt ganz schön. Das Bild ist aber sehr gut, besser als so manch andere Storchenkamera. Müssen bloß noch die Störche kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *